1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Kastenschnitt-Frisuren für die Rheinberger Linden

Grünpflege : Kastenschnitt-Frisuren für die Rheinberger Linden

Timo Förster und Claus Hölscher vom Dienstleistungsbetrieb bringen die Linden in der Innenstadt wieder in Form.

Die Rheinberger Linden müssen zum Friseur. Besser gesagt: Der Friseur kommt zu ihnen. Timo Förster und Claus Hölscher vom Dienstleistungsbetrieb (DLB) verpassen den inzwischen rund sieben Meter hohen Linden auf dem Platz neben dem Alten Rathaus einen modischen Kastenschnitt. Nicht mit Kamm und Schere, sondern mit der motorbetriebenen Heckenschere.

Die beiden DLB-Mitarbeiter arbeiten vom Hubwagen aus. Laub und Äste, die herunterfallen, fegt Kollegin Katja Krabbe zusammen und schaufelt sie auf den Wagen. Einmal im Jahr werden die Linden in der City in Form gebracht. Am Donnerstag wurde begonnen, die Arbeiten ziehen sich bis nächste Woche hin. Erstmals sind auch die noch deutlich kleineren Linden vor der St.-Peter-Kirche gestutzt worden.

Auf dem Lindenplatz stehen 16 Bäume, 23 weitere sind es an der Rheinstraße, zwölf an der Orsoyer Straße. Zwei Bäume aus dem Altbestand hinter dem Alten Rathaus und an der Eisdiele müssen ebenfalls gekappt werden. Bei den derzeit angenehmen Temperaturen lasse sich gut arbeiten, sagen die Gärtner des Dienstleistungsbetriebs.

(up)