1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Jusos führen Arbeit mit neuem Vorstand weiter

Kommunalpolitik in Rheinberg : Jusos führen Arbeit mit neuem Vorstand weiter

Die Rheinberger Jungsozialisten (Jusos) haben einen neuen Vorstand gewählt. Zur neuen Vorsitzenden wurde Mara Laakmann gewählt, Stellvertreter ist Fabrice Sell. Der Vorstand wird durch Katharina Seeger als Schriftführerin und den Referenten Jennifer Wollefs, Niklas Blaas und Samira El Baraddani vervollständigt.

„Wir sind froh, dass wir Jugendlichen weiterhin die Möglichkeit geben können, sich sozialpolitisch in Rheinberg zu engagieren“, so Mara Laakmann.  Die Jusos sehen sich als eine Anlaufstelle für Jugendliche, die in Rheinberg etwas verändern möchten.“ Die Bedürfnisse der Rheinberger Jugend sei den Jusos am wichtigsten, zudem Themen wie Kultur, Umwelt sowie Digitalisierung.

Eine erste Aufgabe hat der neue Vorstand bereits erledigt. Der Rheinberger Tafel in Person von Koordinatorin Tanja Braun wurden 700,72 Euro übergeben. Die Spende soll die Tafel bei der Finanzierung eines neuen Autos unterstützen. Den Spendenaufruf hatte der ehemalige Vorsitzende Fabrice Sell ins Leben gerufen. Die Tafel konnte nun einen Renault Kangoo Rapid kaufen – er ist bereits bestellt. „Tanja Braun und ihr Team leisten durch ihre Arbeit einen wichtigen Beitrag für unsere Stadt“, meint Mara Laakmann. „Das neue Auto ermöglicht es ihnen nun auch, die Ortsteile von Rheinberg besser mitzuversorgen.“

Im Gespräch mit Tanja Braun sei außerdem wieder deutlich geworden, mit welcher Leidenschaft sie und ihr Team ihre Arbeit machen.

Der bisherige  Vorstand der Rheinberger Jusos habe in den vergangenen Monaten hervorragende Arbeit geleistet. Unter anderem ist die jährliche Geschenksammelaktion für Weihnachten schon in Planung.

(up)