Rheinberg: Junge Liberale blicken motiviert in die Zukunft

Kommunalpolitik : 17-Jähriger will für die FDP in den Rat

Elias Sentob von den Julis bewirbt sich für einen Platz auf der Reserveliste.

„Machen wir Rheinberg fit für 2030 – Motiviert in die Zukunft!“ – mit diesem Ziel beschloss der Ortskongress der Jungen Liberalen (Juli) Rheinberg jetzt sein Programm für die Kommunalwahl 2020. Lebhaft und konstruktiv wurde am Spätnachmittag in der Alten Apotheke über Bildung, Umwelt, Mobilität, Infrastruktur und den Wirtschaftsstandort Rheinberg diskutiert.

„Die Rheinberger verdienen eine Politik, die in Wirtschaft, Umweltschutz und Digitalisierung in die Zukunft denkt, dem Einzelnen bei Themen wie Bauen und Freizeit seine Freiheiten lässt, aber auch für gerechte Chancen bei Bildung und Mobilität Verantwortung übernimmt“, sagte der bisherige Juli-Vorsitzende Elias Sentob (17), unter dessen Leitung dieses Programm ein Jahr lang erarbeitet worden ist.

Mit Lob und Dankbarkeit wurde der alte Vorstand entlastet und ein neuer gewählt: Die beiden ehemaligen Vorsitzenden Elias Sentob und Daniel Köllmann (19) werden mit Jannis Emunds (19) als Beisitzer unterstützen, während Till Peters (15), Lea Homölle (19) und Lukas Spitzer als Stellvertreter die Programmatik, Organisation und die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit angehen werden. Luca Henneberger (17) übernimmt das Amt der Schatzmeisterin und Jonas Sentob (19) das des neuen Vorsitzenden: „Lasst uns der Ansprechpartner in Rheinberg werden, wenn es um politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Fragen geht: Bildung und Aufklärung bringen die Menschen zusammen und nach vorn, lasst uns deshalb mehr miteinander diskutieren und voneinander lernen, so werden die großen Herausforderungen unserer Zeit erst lösbar.“

Seit nun zwei Jahren entwickelt die liberale Strömung der Rheinberger Jugend in starker Zusammenarbeit mit der FDP eine überregionale Reichweite, frische Innovationskraft und zentrale Bedeutung, die „aus der Partei nicht mehr wegzudenken sei“, so der FDP-Ortsvorsitzende Ralf Vogel: „Was die Jungen Liberalen in den letzten zwei Jahren aufgebaut haben, ist unglaublich.“

So überrascht es wenig, dass Elias Sentob für die FDP-Liste zur Kommunalwahl im Jahr 2020 gute Chancen eingeräumt werden: „Elias hat sich besonders im letzten Jahr zur jungliberalen Identifikationsfigur in Rheinberg entwickelt. Insofern freut es mich, dass die Julis mit ihm als Kandidaten die kommende Kommunalwahl in Rheinberg bestreiten“, so der Juli-Kreisvorsitzende aus Wesel und FDP-Stellvertreter im Ortsverband Rheinberg, Timo Schmitz.

(RP)
Mehr von RP ONLINE