Rheinberg: Jetzt ist auch Helge Schneider ein Adler-Genosse

Genossenschaft Schwarzer Adler Vierbaum : Jetzt ist auch Helge Schneider ein Adler-Genosse

Der bekannte Jazz-Musiker und Comedy-Künstler war am Freitagabend zu Gast im Schwarzen Adler bei einem Konzert seines Gitarristen Henrik Freischlader.

Die Genossenschaft Schwarzer Adler Vierbaum hat einen weiteren prominenten Unterstützer: Helge Schneider. Der Jazz-Musiker und Comedy-Star hat seine Beitrittserklärung am Freitagabend direkt im Schwarzen Adler ausgefüllt und unterschrieben. Schneider war als Gast in dem Kulturlokal, wo Henrik Freischlader mit seiner Band vor ausverkauftem Haus auftrat. Freischlader gehört als Gitarrist zur Band von Helge Schneider. Fritz Wagener, Vorstandsvorsitzender der Adler-Genossenschaft, sprach Schneider an und konnte ihn als Unterstützer gewinnen. Der Musiker und Comedian stahl Freischlader nach dessen Auftritt fast die Show. Viele Adler-Gäste ließen sich mit Helge Schneider fotografieren. Der Mülheimer ist selbst ein Stück Adler-Geschichte. Schon 1984 spielte er mit seinem Swingtett an der Baerler Straße – damals noch in der Kneipe. Bei einem der ersten Gastspiele von Herbert Knebels Affentheater Ende der achtziger Jahre saß Schneider im Publikum. Er ist nun in guter Gesellschaft: Auch Herbert-Knebel-Darsteller Uwe Lyko ist bereits Adler-Genosse.

www.adler-erhalten.de

Mehr von RP ONLINE