1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Inge und Hens Werner sind seit 60 Jahren glücklich verheiratet

Ehejubiläum in Rheinberg : Warnung in den Wind geschlagen

Das seit 20 Jahren in Rheinberg lebende Paar Inge und Hens Werner hat Diamanthochzeit gefeiert. Dabei war das Umfeld der glücklichen Eheleute zu Beginn skeptisch.

„Lass bloß die Finger von ihm“, hatte man Inge geraten, als sie während ihrer Ausbildung 1956 Johann Werner kennenlernte. Der junge Mann, den alle nur Hens nannten, war beliebt, ein echter Frauenschwarm eben. Doch die damals 14-jährige Inge hat alle Warnungen in den Wind geschlagen. Nun feierten die 78-Jährige und ihr 82-jähriger Ehemann Hens das Fest der Diamanthochzeit. 60 Jahre geht das Paar gemeinsam durch dick und dünn.

Inge Werner erinnert sich noch gut an damals. „Mein Mann war Autolackierer, er fuhr ein Motorrad“, erzählt sie. Schmuck sei er gewesen. Sie – Tochter von Binnenschiffern aus Duisburg – hatte sich schon damals gegen den Willen ihrer Eltern gestellt und eine Ausbildung zur Köchin bei Kneipp in Boppard gemacht. „Auf dem Schiff meiner Eltern war ein Matrose aus Boppard, der den Kontakt hergestellt hat“, so die Jubilarin. Über eine Arbeitskollegin traf sie schließlich ihren Hens.

Keine 18 Jahre alt, hat Inge sich erneut durchgesetzt. Sie benötigte das Einverständnis der Eltern, um heiraten zu können. So haben Inge und Hens sich im März 1961 in Duisburg das Ja-Wort gegeben. Nach einer kurzen Stippvisite in Kiel ist das Paar zunächst in Duisburg-Wanheim heimisch geworden. Zwei Töchter komplettierten das Familienglück. Hens arbeitete bei Rheinstahl, war oft auf Montage. Inge hat gemeinsam mit ihrer Mutter und einer Arbeitskollegin 30 Jahre lang einen Imbiss-Stand auf der Messe Düsseldorf geführt. Eine tolle Zeit, wie die Jubilarin rückblickend sagt.

  • Jubilare in Brüggen : Ehepaar Hamers feiert Diamanthochzeit
  • Die Lidl-Regionalgesellschaft Kamp-Lintfort bietet Ausbildungsplätze in
    Regionalgesellschaft Kamp-Lintfort : 170 junge Menschen starten eine Ausbildung bei Lidl
  • 100621 Interview mit dem ehemaligen türkischen
    Das gefährliche Leben von Ziya Pir : Erdogans Feind aus Duisburg

Neben Reisen nach Oberstdorf und Bad Zwischenahn hat das Ehepaar Werner seine Freizeit gerne auf einem kleinen Campingplatz in Aldekerk verbracht. „Mein Mann hat so gerne geangelt, dort hatte er die Gelegenheit dazu“, berichtet Inge Werner. Wohlgefühlt haben sie sich in der Camper-Gemeinschaft. 34 Jahre lang, bevor sie den Wohnwagenstandplatz aus gesundheitlichen Gründen abgegeben haben.

Als eine der Töchter mit Familie vor 20 Jahren nach Rheinberg zog, war es die Sehnsucht nach der Enkelin, die die Werners dazu brachte, sich ebenfalls in Rheinberg niederzulassen. Seitdem sind Inge und Hens Werner in der Stadt zu Hause. „Wir haben alles, was wir benötigen“, so die Jubilare, die das Fest der Diamanthochzeit gemeinsam mit der Familie in kleinem Kreis gefeiert haben.