Rheinberg: In den Druckbetrieben von Schiffer im Gewerbegebiet gehen 30 Arbeitsplätze verloren.

Rheinberg : Schiffer muss 30 Arbeitsplätze streichen

Durch die neue Partnerschaft mit der belgischen Group Joos gehen in Rheinberg 30 Arbeitsplätze verloren.

Die belgische Group Joos nv mit rund 220 Mitarbeitern in Turnhout steigt als neuer Partner bei der Rheinberger Michael-Schiffer-Gruppe ein (die Redaktion berichtete). Nach der Insolvenz der fünf zur Schiffer-Gruppe gehörenden Druckerei-Unternehmen geht es ab dem 1. August mit zwei Unternehmen am bisherigen Standort im Gewerbegebiet Winterswick weiter. Geschäftsführender Gesellschafter der neu gegründeten Michael Schiffer Dialog GmbH und der SmartCom GmbH wird Michael Schiffer sein.

Der Unternehmer sagte: „Ich bin zuversichtlich, dass wir mit den 100 verbleibenden Mitarbeitern eine gute Perspektive für die Zukunft haben.“

Allerdings fallen 30 Arbeitsplätze weg. Die Kündigung spricht der Insolvenzverwalter aus. „Das sind harte Entscheidungen“, sagte Michael Schiffer, der Gespräche mit den betroffenen Mitarbeitern führt. „Aber wenn wir so weitermachen würden wie bisher, würde sich nichts ändern.“

Bei der Suche nach einem strategischen Partner sei es für ihn wichtig gewesen, eine langfristige Lösung für den Produktionsstandort Rheinberg zu finden. Die schon länger bestehende Kooperation mit der Group Joos werde nun durch den Einstieg als Mitgesellschafter intensiviert.