1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Honig von der Wiese am Amazon-Logistikzentrum

Unternehmen in Rheinberg : Der erste Honig von der Wiese vor Amazon

Das Amazon-Logistikzentrum Rheinberg (DUS2) besteht seit neun Jahren. Neben mehr als 1800 Mitarbeitern waren auch die im Frühling vor dem Standort angesiedelten Bienen fleißig. So konnte kürzlich der erste eigene Amazon Honig geerntet werden.

„Wir sind besonders stolz, mit dieser Aktion nicht nur der Umwelt etwas Gutes getan zu haben, sondern auch, jedem Mitarbeiter zum neunjährigen Geburtstag des Standortes nun ein ganz besonderes Geschenk machen zu können: 175 Gramm selbst geernteten DUS2-Honig„, sagt Standortleiter Markus Neumayer. Nächstes Jahr soll die Aktion fortgesetzt werden.

Unter allen Bestäubern spielt die Honigbiene die größte ökologische Rolle: Fast 80 Prozent aller Nutz- und Wildpflanzen werden von der Westlichen Honigbiene bestäubt. Heute ist die Honigbiene das drittwichtigste Nutztier. Ihre Bestäubungsleistung sichert uns die Vielfalt an Nahrungsmitteln, wie wir sie kennen und genießen. Die Honigbiene ist also hauptverantwortlich für gute Ernten und ökologische Artenvielfalt und ist aus dem Leben der Menschen nicht wegzudenken. Jedoch ist der Bestand der Bienen seit Jahren in Gefahr.

Deshalb sind an mehr als 1000 Orten in Deutschland – auch in Rheinberg – Bienenretter aktiv. Auch das Logistikzentrum Rheinberg unterstützt die Aktion und legte deshalb im Frühjahr 2020 eine 1000 Quadratmeter große Blumenwiese an. Zum Weltbienentag am 20. Mai wurden dort zusammen mit Imker Wolfgang Gessner aus Ossenberg Bienenstöcke aufgestellt.