1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Grünen wollen keine weiteren Belastungen für Anwohner am Hafen Orsoy

Hafenpläne in Orsoy : Grüne lehnen Erweiterung des Hafens Orsoy ab

Der Regionalplan will die Bedeutung des Kohleverladehafens in Orsoy anheben. Die Niag plant die Verdopplung der Fläche. Anwohner wehren sich.

Die Grünen lehnen die im Regionalplan beabsichtigte Umwidmung des Allgemeinen Siedlungsgebiets Landrat-von-Laer-Straße in ein Gewerbe und Industriegebiet sowie eine Klassifizierung des Hafen Orsoy als „landesbedeutsam“ ab. So sehen die Grünen auch die Pläne der Niag, das Hafengelände um 120.000 Quadratmeter zu erweitern, höchst kritisch. Das Ziel der Erweiterung sei eine Umsatzsteigerung durch höhere Umschlag-Tonnagen und Lagerkapazitäten. Grünen-Sprecher Jürgen Bartsch befürchtet, das mittelfristig entweder auf andere Schüttgüter oder auf Containerverladung umgestellt werde und eine Konzentration auf Orsoy als Hauptkohleverladehafen in NRW erfolge. Zugverkehr, Lärm und Erschütterungen nähmen zu – auch sonn- und feiertags sowie nachts. Auch die Zahl der Lkw steige. Das gehe zu Lasten der Gesundheit der Anwohner, die jetzt schon geplagt seien. Die Pläne träfen auch den Tourismus in Orsoy.

(bp)