Rheinberg: Gründungstreffen des Frauennetzwerks

Gleichstellung von Mann und Frau : Das Frauennetzwerk knüpft seine ersten Fäden

Guten Anklang fand die Einladung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Rheinberg, Karin Becker, zur Gründung eines Frauennetzwerkes.

Frauen aus verschiedenen Institutionen, Vereinen und Parteien sowie auch Frauen mit privatem Interesse tauschten sich lebhaft über Möglichkeiten aus, gemeinsam in Sachen „Nachhaltigkeit“ aktiv zu werden.

Aus der Auftaktveranstaltung zum Thema „Frauenbelange im Klimaschutz – was können wir tun?“ waren einige Handlungsfelder aufgegriffen worden. Zwei Themen wurden von den Teilnehmerinnen des Gründungstreffens nun für vorrangig erachtet: „Regionale Vermarktung“ und die „Vermeidung von Plastikmüll“.

Zur regionalen Vermarktung ist geplant, einen Ausflug zu verschiedenen nachhaltig bewirtschafteten Höfen in der Region zu organisieren. Interessierte Betriebe oder Hofläden können sich melden: bei Karin Becker, Kirchplatz 10, in Rheinberg.

Zum Thema „Vermeidung von Plastikmüll“ startet bereits am Donnerstag, 5. September, um 17 Uhr bei „Frau Ella“ in Orsoy, Kuhstraße 6, ein so genannter „Ohne-Plastik-Stammtisch“. Interessierte Frauen werden gebeten, sich rechtzeitig vorher bei per E-Mail an Karin.Becker@rheinberg.de oder unter der Telefonnummer 02843 171429 anzumelden.

Ein weiteres Projekt für die Teilnehmerinnen des noch jungen Frauennetzwerkes wird die Einladung der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Xanten sein, im nächsten Jahr im Rahmen der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort zum Thema „Schöpfung bewahren – Nachhaltigkeit“ einen eigenen Beitrag zu erarbeiten.

Insgesamt, so ist die gemeinsame Überzeugung, eröffne sich für die Frauen ein weites Feld, ihre Interessen im Netzwerk einzubringen. Neben den angesprochenen Projekten gibt es auch immer die Möglichkeit, einzelne Projekte aus dem ökologischen und sozialen Bereich vorzustellen.

Das nächste Treffen des Frauennetzwerkes Rheinberg ist für Donnerstag, 10. Oktober, um 17.30 Uhr im Raum 144 im Stadthaus geplant. Interessierte Frauen aus der Region sind dazu eingeladen, sich zu beteiligen.

(up)