Kulturarbeit im Schwarzen Adler in Rheinberg Geschichten am Dorf-Lagerfeuer

Rheinberg-Vierbaum · Der Schwarze Adler in Vierbaum versteht sich als Treffpunkt für ganz unterschiedliche Generationen und richtet sein vielseitiges kulturelles Programm zunehmend darauf aus. Künftig soll es zum Beispiel mehr Lesungen geben.

 Dominik Bloh liest am 3. März im Schwarzen Adler aus seinem Buch „Unter Palmen aus Stahl“. Der junge Autor hat zehn Jahre auf der Straße gelebt.

Dominik Bloh liest am 3. März im Schwarzen Adler aus seinem Buch „Unter Palmen aus Stahl“. Der junge Autor hat zehn Jahre auf der Straße gelebt.

Foto: Veranstalter

Corona macht dem Kulturbetrieb schwer zu schaffen. Planen, organisieren, Künstler engagieren, Karten verkaufen, alles wieder absagen, neue Termine aushandeln, eventuell wieder absagen – das zerrt an den Nerven. Das Beispiel der Kulturinitiative Schwarzer Adler Vierbaum zeigt das. „Von rund 30 Veranstaltungen, die wir für 2021 geplant hatten, haben zwölf stattgefunden“, sagt André Lapehn, zusammen mit Altmeister Ernst Barten Vorsitzender des Kulturvereins. „Es gibt Musiker, mit denen wir schon für die dritten Termine planen.“