1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Europaschüler quizzen sich bei Enni-Projekt zur Energiewende

Energieversorger Enni : Europaschüler quizzen sich zur Energiewende

Der Energieversorger Enni informiert mit einem unterhaltsamen Lernprojekt Schüler über Möglichkeiten für mehr Klimaschutz.

Hitzewellen, Stürme, extreme Regenfälle – nicht nur Wetterexperten sehen hier die Spuren eines fortschreitenden Klimawandels. Auch gerade viele Jugendliche setzen sich zunehmend für mehr Klimaschutz ein. Der Energieanbieter Enni Energie & Umwelt Niederrhein (Enni), seit Januar Eigentümer des Rheinberger Gasnetzes, will deshalb mit dem Projekt „Lernerlebnis Ennigiewende“ an insgesamt 16 weiterführenden Schulen am Niederrhein über Themen wie fossile Rohstoffe, regenerative Energiegewinnung oder Blockheizkräfte informieren.

An der Europaschule Rheinberg war die durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt geförderte Bildungs- und Informationsveranstaltung bereits zu Gast. Beim stellvertretenden Schulleiter Karsten Schmidt stieß das Angebot sofort auf offene Türen. „Die Themen Klimawandel und Energiewende stehen bereits in einigen Fächern bei uns auf dem Lehrplan“, sagte Schmidt. „Und mit dem Mix aus Information und Show wird ein unterhaltsamer Alltagsbezug hergestellt.“ In dem Projekt sieht Schmidt eine Möglichkeit, das Klimabewusstsein weiterer Schüler zu schärfen: „Nachhaltiges Leben und Wirtschaften muss für jeden eine Selbstverständlichkeit sein.“ Enni-Geschäftsführer Stefan Krämer betonte derweil: „Ich finde es toll, dass sich so viele junge Menschen heutzutage aktiv für die Umwelt einsetzen.“

  • Ein Gottesdienst für den Frieden mit
    Home.Alpen-Festival 2022 : Vier Religionen rufen zusammen zum Frieden auf
  • Das Home.Alpen-Festival fand auf auf dem
    Home.Alpen-Festival 2022 : Musik für die Herzen aller Menschen
  • MAP-Festival in Rheinberg : Am Pulverturm werden Träume wahr

Das Schulprojekt richtet sich an die Klassen fünf bis zehn. Acht Schulen besucht ein Pädagogen-Team der Agentur FS Infotainment in diesem Jahr, weitere acht stehen Anfang 2020 auf dem Terminplan. Die Workshops der Agentur sind von der Klima Expo NRW bereits als qualifiziertes Umweltprojekt ausgezeichnet worden. Dabei erleben stets bis zu 250 Schüler in einem Mix aus Information, Quiz und Show ein unterhaltsames Angebot rund um das Thema Energie. „Vor allem geht es dabei um das dringendste Thema, den schrittweisen Umstieg auf regenerative Energiequellen“, so Friedhelm Susok, Geschäftsführer von FS Infotainment. „Die 90-minütigen, multimedial-interaktiven Inszenierungen wecken dabei den Spieltrieb der Schüler und motivieren, auch kleinste Energiespartipps mit nach Hause zu nehmen. So sind schon viele Schüler zu Umweltbotschaftern in ihren Familien geworden.“

Im kommenden Jahr will die Enni das Projekt um einen Wettbewerb erweitern. Gewinnen können die Jugendlichen dabei Solarbänke für ihre Stadt. Zudem ist ein Jugend-Zukunftstag am Solarpark Mühlenfeld in Neukirchen-Vluyn geplant. „Auf dem dortigen Energielehrpfad können Niederrheiner schon seit einigen Jahren Energiewende hautnah spüren“, erklärte Enni-Geschäftsführer Krämer.

(RP)