1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Eltern müssen für Juni und Juli keine Beiträge zahlen

Kinderbetreuung in Rheinberg : Eltern müssen für Juni und Juli keine Beiträge zahlen

Eltern müssen sowohl für Juni als auch für den Monat Juli keine Beträge für außerunterrichtliche Betreuungsangebote ihrer Kinder zahlen. Das hat der Rheinberger Rat kurzfristig entschieden.

Der Rheinberger Rat ist am 24. Juni kurzfristig dem Vorschlag des Landeskabinetts vom Vortag gefolgt, für die außerunterrichtlichen Betreuungsangebote (Offene Ganztagsschule und Betreuung Acht bis Eins) auch für die Monate Juni und Juli 2020 die bereits in den Monaten April und Mai 2020 praktizierte Lösung fortzuschreiben. Danach verzichtet die Stadt Rheinberg auch für diese beiden Monate darauf, Elternbeiträge für die Betreuung an den Grundschulen zu erheben. Die Einnahmeausfälle der Kommune werden vom Land zur Hälfte kompensiert. Die Erziehungsberechtigten oder Eltern mit Einzugsermächtigung brauchen nichts weiter zu veranlassen. Eltern mit Dauerauftrag werden gebeten, die Änderung selbst zu veranlassen. Ab 1. August werden die Gebühren für die Betreuung in den Schulen wieder erhoben. Die Stadt Rheinberg erhält normalerweise Elternbeiträge in Gesamthöhe von monatlich rund 22.250 Euro.

(RP)