Rheinberg: Ein Strauß Blumen für Bürgerbus-Passagierin Nummer 60.000

Bürgerbus Rheinberg : Ein schöner Strauß Blumen für Passagierin Nummer 60.000

Der Bürgerbusverein Rheinberg überraschte Hildegard Dislich, die zu einem Bummel in die City fahren wollte.

Hildegard Dislich braucht einen kleinen Augenblick, bis sie sich gefangen hat und sich freuen kann. Nichtsahnend steigt sie am Freitag gegen 10.40 Uhr am Alten Rathaus in der Rheinberger Innenstadt aus dem Bürgerbus und will bei einem Bummel durch die City ein paar Einkäufe in der Stadt erledigen. Plötzlich ist sie umringt von Menschen. Susanne Grimm, Kassiererin des Bürgerbusvereins, überreicht der 78-Jährigen einen schönen Strauß Blumen, gratuliert ihr ebenso wie der Vorsitzende des Bürgerbusvereins, Karl-Heinz Lochen. „Sie sind unser 60.000. Fahrgast“, sagt Susanne Grimm.

„Ich habe ja mit allem gerechnet, aber damit nicht“, sagt Hildegard Dislich, die in Budberg lebt und dort auch zugestiegen ist. Sie habe keinen Führerschein und sei nach dem Tod ihres Mannes vor einem knappen Jahr auf den Bürgerbus gekommen. „Damit komme ich gut und kostengünstig in die Stadt“, erzählt sie.

60.000 Fahrgäste seit der ersten Tour am 10. März 2014 – das sorgt im Vorstand des Bürgerbusvereins für Freude. „Unsere Zahlen können sich sehen lassen“, sagt Lochen. „Wir kommen auf 1200 bis 1300 Fahrgäste pro Monat.“ Erst am Tag zuvor habe er bei einer Veranstaltung für Bürgerbus-Aktivisten erfahren, dass der Rheinberger Bürgerbusverein der mit den meisten Fahrgästen im Kreis Wesel sei. Im Kreisgebiet rollen allein zwölf Bürgerbusse im Auftrag der Niag.

26 Fahrer sitzen abwechselnd hinter dem Steuerrad des Rheinberger Mercedes Sprinters. „Der 27. steht in den Startlöchern“, gab Lochen bekannt. Am Freitag war Bärbel Kerlen die Steuerfrau. Auch sie freute sich, die 60.000 Passagierin an Bord gehabt zu haben.

Seit diesem Jahr rollte bereits der zweite Mercedes-Bus. Der erste hatte nach fünf Jahren seine Schuldigkeit getan und musste ersetzt werden. Der Bürgerbus pendelt montags bis freitags von morgens bis zum Abend zwischen Wallach und Orsoy. Dabei steuert er unterwegs Budberg, Rheinberg-Innenstadt, Annaberg, Millingen, Ossenberg und Borth an.

Noch in diesem Monat bekommt der Bürgerbus endlich die lang erwartete Garage. Sie wird am Melkweg aufgestellt.