Rheinberg: Ein neues Team für den Kinderkarneval in der Stadthalle

Karneval in Rheinberg : Kinderkarneval mit neuem Team

Christoph Schneider und Marius Bangert organisieren die Veranstaltung.

Christoph Schneider war schon als kleiner Junge beim Kinderkarneval der Rhinberkse Jonges in der Stadthalle. Jetzt, mit 23, übernimmt der Rheinberger die Organisation der Veranstaltung. Nicht allein, sondern mit seinem gleichaltrigen Kumpel Marius Bangert. Die beiden freuen sich schon darauf, den Kindern am Sonntag, 17. Februar, ab 15 Uhr, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Schneider und Bangert treten die Nachfolge von Markus Becker und Sandra Tappe an, die sich viele Jahre um den Kinderkarneval kümmerten. Ihre Vorgänger haben ihnen alle Zweifel genommen. Sie treten ein gutes Erbe an, sagen die beiden 23-Jährigen. Schneider (er ist Orthopädieschuhmacher) und Bangert (er arbeitet bei Solvay) sind zusammen in der Stadtwache der Rhinberkse Jonges und engagieren sich in der KJG St. Peter. Im Oktober haben sie mit den Vorbereitungen für den Kinderkarneval angefangen, wobei die heiße Phase vor zwei Wochen erst begonnen hat. Dank der guten Vorarbeit von Tappe und Becker sei die Arbeit nicht allzu aufwendig, wie Christoph Schneider schildert. Zu den Aufgaben der beiden gehört es zum Beispiel, Spenden zu sammeln und neue Spiele zu kreieren. Außerdem wurde das Motto „Fieren mit den Urzeit-Tieren“ gewählt. Neben den Höhepunkten, der Tombola und dem Besuch des Karnevalsprinzen, gibt es auch einen Kostümwettbewerb. Die fünf Kinder mit den schönsten Kostümen bekommen Preise. Schneider und Bangert rechnen mir 200 bis 300 kleinen Gästen. Alle Kinder ab sechs Jahre können in der Stadthalle toben und Spaß haben. Die Eltern können sich ab 17.30 Uhr zu ihren Kindern gesellen, wenn die Verlosung beginnt.