1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Ehemalige Borther Hauptschüler treffen sich nach 50 Jahren wieder

Schulleben in Rheinberg : Klassentreffen nach 50 Jahren

Ehemalige Borther Hauptschüler trafen sich in der Alpener Burgschänke wieder.

Schüler der ehemaligen Gemeinschafts-Hauptschule Borth, die im Sommer 1971 ihre Schulzeit beendet haben und ins Berufsleben entlassen worden sind, sahen sich jetzt – nach 50 Jahren – in der Gaststätte Burgschänke in Alpen zum Klassentreffen wieder.

Da gab es viel zu erzählen. So erinnerten sich die ehemaligen Klassenkameraden daran, dass sie 1968 aus den Schulen in Borth, Wallach und Ossenberg in die neue Borther Hauptschule verlegt wurden. Die damals neu gebildete Klasse wurde von Lehrer Peter Pudlo unterrichtet und betreut. Ihm sei es in seiner unnachahmlichen Art zu verdanken, dass sich eine starke Klassengemeinschaft gebildet habe.

Dieser Zusammenhalt besteht weiter. Regelmäßig alle fünf Jahre hat bisher ein Treffen stattgefunden. „Lieblingslehrer“ Peter Pudlo, der seit 2010 im Ruhestand ist, freute sich, „seine“ Schüler nach 50 Jahren wiederzusehen. Die weiteste Anreise hatten Ehemalige aus Halle an der Saale und aus München.

„In der heute oft hektischen und nicht mehr auf Gemeinschaftssinn ausgerichteten Zeit erfreuten sich die ehemaligen Hauptschüler an heiter besinnlichen Stunden und netten Gesprächen – frei nach dem Motto des Amigos-Liedes ,Und kein bisschen leise’“, teilte Norbert Müller mit, der das Klassentreffen organisiert hatte.

(up)