1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Dudok Kwartet Amsterdam in der Stadthalle

Rheinberg : Dudok Kwartet Amsterdam musiziert in der Stadthalle

Die Musikalische Gesellschaft Rheinberg präsentiert am Sonntag, 28. Oktober, 19 Uhr, in der Stadthalle, ein ganz besonderes Ensemble: das Dudok Kwartet aus Amsterdam.

Beim nächsten Konzert der Musikalischen Gesellschaft Rheinberg am Sonntag, 28. Oktober, 19 Uhr, in der Stadthalle, tritt ein ganz besonderes Ensemble auf: das Dudok Kwartet Amsterdam mit den Interpreten Judith van Driel (Violine), Marleen Wester (Violine), Marie-Louise de Jong (Viola) und David Faber (Cello). Gegründet 2009 von Musikern, die sich in einem holländischen Straßensymphonieorchester getroffen haben, besuchten sie mit dem Alban Berg Quartett die Hochschule für Musik in Köln, bevor sie bei Marc Danel an der Dutch String Quartett Academy weiterstudierten.

Im Juni 2013 erhielten sie nach Studien an der niederländischen Streichquartett-Akademie die höchste Auszeichnung. 2014 folgte der „Kersjefprize“, der jährlich einem außergewöhnlichen, talentierten Ensemble der niederländischen Kammermusikszene verliehen wird. Außerdem bekamen sie Top-Preise bei renommierten Festivals.

Der Namensgeber dieses Quartetts ist der niederländische Architekt und Musikliebhaber Marinus Dudok. Er entstammte einer musikalischen Familie und er komponierte in seiner Freizeit.

Das Ziel des vielversprechenden Steichquartetts ist es, das Herz der Musik durch fesselnde Aufführungen und eine offene Herangehensweise mit seinem Publikum zu teilen. Das Dudok Kwartet arbeitete außerdem mit prominenten Gastmusikern wie Peter Wispelwey, Dimitri Ferschtmann, Ferdinand Erblich zusammen. Im Konzert am Sonntag erklingen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, György Ligeti und Felix Mendelssohn-Bartholdy.

(bp)