1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: DRK-Stadtverband ehrt Mitglieder

Bilanz bei der Jahreshauptversammlung in Rheinberg : DRK-Stadtverband ehrt Mitglieder

Die aktiven Rotkreuzler leisteten mehr als 12.000 Einsatzstunden. Bei der Jahreshauptversammlung in der Zentrale am Melkweg legte der Vorstand eine positive Bilanz für das vergangene Jahr vor.

Der Rheinberger Stadtverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ist nach wie vor eine leistungsstarke, engagierte und bei Veranstaltungen und Aktionen innerhalb und außerhalb der Stadtgrenzen gern gesehene Truppe. Die Zahlen, die der langjährige Vorsitzende des Stadtverbands, Günter Köster, bei der Jahreshauptversammlung in der Zentrale am Melkweg vorstellte, sprachen für sich.

So kommt allein die Bereitschaft Rheinberg mit 96 aktiven Mitgliedern auf fast 12.300 Helferstunden bei 467 Einsätzen im vergangenen Jahr – unter anderem durch Sanitätsdienste, Blutspenden oder Ausbildung. Zu besonderen Einsätzen zählt die Bereitschaft die Logistiktransporte bei der Hochwasserkatastrophe 2021, die Hilfe bei Bombenentschärfungen oder bei der Einrichtung einer Notunterkunft in Wesel.

Hinzu kommt die DRK-Wasserwacht im Stadtverband. Rechnet man zusammen, was die rund 100 Mitglieder im zurückliegenden Jahr gestemmt haben, entspricht das in etwa dem, was ein Arbeitnehmer mit 40-Stunden-Woche in zwei Jahren leistet. Rund 4000 Dienst- und Einsatzstunden kamen zusammen. Eltern-Kind-Schwimmen, Schwimmausbildung, Rettungsschwimmen sowie die Mitwirkung bei Sanitätsdiensten – das alles kann sich sehen lassen.

  • Marc Möhle (vorn) und Ludger Ferdenhert
    DRK-Angebot in Rheinberg : Hausnotruf gibt Älteren Sicherheit
  • Solvay-Werkleiter Norbert Mülders (li.) überreichte auch
    Feierstunde für DRK-Wasserwacht und Feuerwehr : Dank für Rheinbergs Helfer in der Flut
  • Samantha Blankers nahm 2018 auf Galando
    Hauptversammlung in Mörmter : RV Xanten ehrt erfolgreiche und langjährige Mitglieder

Auch eine aktive Jugendrotkreuzgruppe gibt es. Sie trifft sich jede Woche donnerstags im Budberger DRK-Heim an der Rheinkamper Straße zu Spiel-, Sport- und Bastelaktionen. „Hier wachsen unsere neuen Sanitäter ran“, unterstrich Günter Köster. Um weitere Jugendgruppen aufbauen zu können, werden noch Gruppenleiter gesucht.

Bei der Hauptversammlung sind auch zahlreiche DRK-Mitglieder für fünf beziehungsweise zehn Jahre Mitgliedschaft im Stadtverband geehrt worden. 

(up)