Rheinberg: Drei Nachwuchsbands geben sich im Zuff die Klinke in die Hand

Enni-Night of the Bands : Drei Nachwuchsbands geben sich im Zuff die Klinke in die Hand

Bei der Enni-Night of the Bands ist das Jugendzentrum Zuff der einzige Spielort, an dem nicht eine, sondern gleich drei Bands auftreten. Es dürfte ein rockiger Abend werden.

RHEINBERG (up) Mit zwölf teilnehmenden Gaststätten und 14 Bands ist die zehnte Enni-Night of the Bands so groß wie noch nie. Sie findet am Samstag, 12. Januar, ab 18.30 Uhr statt und dauert bis weit nach Mitternacht. Mit einem Pendelbus kann man die außerhalb liegenden Lokale erreichen. Die Tickets für die Bandnacht gibt es für 13 Euro in allen teilnehmenden Lokalen, bei der Volksbank Niederrhein und in der Buchhandlung Schiffer-Neumann am Holzmarkt in Rheinberg. Kurzentschlossene können am Abend an allen Eingängen Karten für 16 Euro erstehen. Online-Tickets zum Ausdrucken am heimischen Computer gibt es unter AdTicket.de. Weitere Informationen zur Musiknacht gibt es außerdem im Internet unter www.enni.de und auf Facebook.

Mit dabei sind diesmal auch drei Nachwuchsbands. Das Jugendzentrum Zuff an der Xantener Straße 99 ist der einzige Spielort an diesem Abend, an dem nicht eine, sondern gleich drei Bands auftreten. Dies sind Black Orchid, MoNoTyp und The Mourning Post. Sie legen um 19.30 Uhr los und geben sich nacheinander die Klinke in die Hand.

MoNoTyp leben in Moers und Umgebung. Foto: Ostermann, Olaf (oo)

Die drei Nachwuchsbands haben sich beim Wettbewerb „Deine Bühne“ durchgesetzt. Black Orchid aus Xanten und Sonsbeck spielen Alternative Rock, MoNoTyp aus dem Raum Moers Rock-Pop mit deutschen Texten und The Mourning Post aus Grevenbroich begannen mit Punkrock, setzen aber auch auf Emo- und Pop-Einflüsse.

Mehr von RP ONLINE