1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Der Ossenberger Wochenmarkt verändert sich

Verkaufsstände auf dem Dorfplatz Ossenberg : Mr. Wochenmarkt geht neue Wege

Carsten Kämmerer, der sich als ehrenamtlicher Marktleiter um den Wochenmarkt Ossenberg auf dem Dorfplatz kümmert, ist in dieser Funktion nur noch bis Ende 2021 für den Heimatverein Herrlichkeit tätig. Den Markt soll es aber weiterhin geben.

Dass sich der Ossenberger Wochenmarkt, der immer samstagsvormittags auf dem Dorfplatz stattfindet, mittlerweile zu einer über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Attraktion entwickelt hat, ist in erster Linie Carsten Kämmerer zu verdanken. Kämmerer ist Kümmerer, und zwar ehrenamtlich und in der Freizeit: Dem Ossenberger gelingt es immer wieder, Händler für den Markt zu gewinnen. Wenn es gut läuft, sind samstags 15 bis 20 Marktbeschicker mit einem vielfältigen Warenangebot auf dem Dorfplatz.

Kämmerer war bisher Marktleiter für den Heimatverein Herrlichkeit Ossenberg. Am Donnerstag gab er bekannt, dass er in dieser Funktion nur noch bis zum 31. Dezember zur Verfügung steht. Darüber hinaus werde er nicht mehr als Marktleiter für den Heimatverein tätig sein. Zu den Gründen wollte sich der Ossenberger nicht äußern. Er sagte allerdings: „Den Markt wird es weiter in der gewohnten Form geben.“ Es sei auch nicht ausgeschlossen, dass er in anderer Form weitermache. Das werde sich in den nächsten Wochen zeigen.

  • Der Martinimarkt auf dem Ossenberger Dorfplatz
    Heimatverein lädt auf den Dorfplatz : Martini-Markt Ossenberg findet jetzt wieder statt
  • Der Vorstand (v.l.): Hans Dröttboom, Bernward
    Ossenberger Verein wählt neuen Vorstand : Heimatverein hofft auf den Martinimarkt im November
  • Bürgervereinsvorsitzender Willi Stenhorst (v.l.), Quartiersentwickler Ingo
    Neues Konzept für Wochenmarkt im Kempener Hagelkreuz : Markt soll Concordienplatz beleben

Unterdessen haben sich auf dem Ossenberger Wochenmarkt Veränderungen ergeben. So hat Wurst Boruta den Wochenmarkt in Richtung Duisburg verlassen. Da Franziska Heuvel von der Imkerei „Zur fleißigen Biene“ mit ihrer Familie ins Sauerland zieht, wird auch sie auf dem Ossenberger Markt nicht mehr präsent sein. Ihr Honig werde allerdings weiter bei Obst und Gemüse Borgmann zu bekommen sein. „Wir führen gerade intensive Gespräche um die Nachfolge von Metzger und Imker“, sagt Carsten Kämmerer. Dies gestalte sich aber nicht so einfach. „Ich danke aber unserem Geflügelhändler Lothar Möbius und seinem Team, die vorübergehend auch Fleisch und Wurst eines benachbarten Metzgers anbieten.“

Für den Wochenmarkt hätten weitere Stände neu angeworben werden können, so etwa einer mit selbsthergestellten Taschen und Tüchern sowie ein anderer, der – passend zur dunklen Jahreszeit – Duftlampen vertreibt. Weiter werden Aktionsstände von Kindergärten, der Tafel oder dem Bürgerbusverein in diesem Jahr noch vor Ort sein.

Für die Kinder finden noch die Aktion „Zeig uns deine Laterne“ am 13. November, der Nikolaus-Wochenmarkt am 4. Dezember sowie der weihnachtliche Markt am 18. Dezember statt.

(up)