Rheinberg: Der neue Stadtschützenkönig kommt aus Borth

Rheinberg : Der neue Stadtschützenkönig kommt aus Borth

Thorsten Bongers von der St.-Evermarus-Schützenbruderschaft hat sich gegen zwei amtierende Schützenköniginnen und sieben Könige durchgesetzt.

Heinz Geßmann, amtierender König und Präsident der Sebastianer, war ganz nah dran. Die Schießmeister wechselten sogar noch einmal auf kleinkalibrige Munition.  Am Ende hat es aber doch nicht für den Sieg gereicht: Neuer Rheinberger Stadtschützenkönig wurde am Sonntagabend Thorsten Bongers, der König der Borther St.-Evermarus-Bruderschaft. Der Jubel war groß und Geßmann sowie die anderen Aspiranten nahmen es gelassen und gratulierten dem neuen Regenten.

Der freute sich riesig und mit ihm seine Borther Schützenfreunde. Schon wenig später präsentierte Stadtkönig Thorsten sein Throngefolge. Mit Ehefrau Andrea Bongers an seiner Seite zieht der Evermarus-Regent zusammen mit Jürgen und Annette van Haren, Martin und Sabrina Backhaus. Axel und Petra Dormann sowie Karl und Gudrun Baumann durch die Amtszeit.

Die Rheinberger Bürgerschützen hatten das Stadtschützenfest gut in ihr Schützenfest integriert. „Die Beteiligung am Sonntagabend war trotz der Hitze gut“, bestätigten BSV-Präsident Stefan Dickmann und sein Stellvertreter Dirk Verholen gestern. Um 21 Uhr segelte der letzte Span des Holzvogels zu Boden – bis dahin hatten die Aspiranten eineinhalb Stunden reihum geschossen. Alle Aspiranten, zwei Damen und acht Herren, sind amtierende Könige oder Königinnen in Bruderschaften oder Bürgerschützenvereinen. Stefan Dickmann vom ausrichtenden BSV, der das Stadtkönigsschießen beim letzten Mal für sich entschieden hatte, trat nicht mehr an. „Das macht man einmal, das sollte dann reichen“, meinte der Friseurmeister.

Das Rahmenprogramm am Sonntag war eher unspektakulär – auch, weil es schon relativ spät geworden war. Die Schützen präsentierten sich bei einer Parade mit Fahnenschwenken auf dem Marktplatz, anschließend ließen die Schützen den Tag beim Dämmerschoppen auf der Festwiese ausklingen.

Anders als sonst  beim Rheinberger Schützenfest üblich wird der Krönungsball nicht schon am Dienstag gefeiert. Der Stadtschützenkönig und der neue Rheinberger König feiern am Samstag, 11. August, abends gemeinsam in der Rheinberger Stadthalle.

Mehr von RP ONLINE