1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Der ADFC tritt wieder in die Pedale

Rheinberger Fahrradclub plant zwei Touren : Der ADFC tritt wieder in die Pedale

Nach langer Pause sind am Freitag und am Sonntag wieder Radtouren geplant.

Der ADFC Rheinberg (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) möchte am Freitag, 28. Mai, und am Sonntag, 30. Mai, wieder Radtouren anbieten. Am Freitag ist eine landschaftlich reizvolle Rundtour zum Kloster Kamp und zum Schloss Bloemersheim geplant. Start ist am Freitag um 14 Uhr am Bürgerzentrum Alpsray, Alpsrayer Straße 102. Zunächst geht es zum barocken Terrassengarten von Kloster Kamp und dann weiter über Rheurdt, Schaephuysen zum Schloss Bloemersheim in Neukirchen-Vluyn. Dort wird es einen kurzen Bericht über die Geschichte von Bloemersheim geben. Nach dem Stopp mit Getränkepause geht es weiter bis zur Halde Norddeutschland, die man über die Himmelstreppe fußläufig besuchen kann.

Am Sonntag steht dann Bahntrassenradeln im mittleren Ruhrgebiet auf dem Plan. Diese Rundtour verbindet einige der besten Bahntrassenradwege im Ruhrgebiet. Rheinische Bahn, Grugatrasse, Ruhrtalbahn, Springorum-Trasse, Erzbahntrasse, Kray-Wanner-Bahn und zum Abschluss der Zollvereinweg. Start- und Zielort der Fahrradtour ist der Parkplatz der Zeche Zollverein in Essen. Treffpunkt in Rheinberg ist am Sonntag, 30. Mai, gegen 10 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz, Bahnhofstraße 85. Die Anreise von dort erfolgt mit privaten Fahrzeugen. Es sind die aktuellen Corona-Auflagen zu berücksichtigen.

Um eine Anmeldung zu den Touren unter der Telefonnummer 01575 5911781 (Hans-Gerd Schroers) wird gebeten.