1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Das Sportabitur an der Europaschule kann kommen

Europaschule Rheinberg : Unterstützung für das Sportabitur

Europaschule kooperiert mit einem Rheinberger Fitnessstudio.

Die Europaschule Rheinberg ist gut vorbereitet. Eine Kooperation mit dem Fitnessstudio Injoy in Rheinberg erfüllt die letzte Bedingung, die die Europaschule für das Sportabitur erfüllen muss, nämlich den durchgängigen dreistündigen Sportunterricht in der Sekundarstufe I. Bürgermeister Frank Tatzel und die Schulverwaltung  – vertreten durch die Fachbereichsleitung Helga Karl und Stefanie Kaleita –  unterstützen die Schulleitung der Europaschule.

Edith und Jürgen Schepers, die Inhaber des Fitnessstudios, arbeiteteten gemeinsam mit der Schulleitung einen Kooperationsplan aus. Die Schüler der Jahrgangsstufe zehn  werden ab dem Schuljahr 2019/20 zusätzlich zum herkömmlichen Sportunterricht zwei Stunden das Fitnessstudio besuchen. Auf dem Lehrplan stehen dann Gesundheitserziehung, Ausdauertraining und Fitness. Weitere Sportstunden werden durch zusätzliche Schwimmzeiten im sechsten Jahrgang und durch Tennistrainingseinheiten in der siebten Jahrgangsstufe abgedeckt. Besondere Angebote mehrerer Rheinberger Sportvereine runden das vielfältige AG-Spektrum der Europaschule ab. Sie bieten den Schülern viele Wahlmöglichkeiten wie Segeln, Reiten, Hockey und Ju-Jutsu in der Sekundarstufe I. Darüber hinaus ermöglichen Mittagspausenangebote des TuS 08 Rheinberg den Jungen und Mädchen eine aktive Mittagspause.

Auch wer den Leistungskurs Sport nicht wählt: Alle Schüler können sich an der Rheinberger Europaschule aktiv, gesund und sportlich bis zum Abitur betätigen.