1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Circus Florida hofft auf viele Besucher in Ossenberg

Das Zelt steht auf dem Schützenplatz an der Kirchstraße : Circus Florida hofft auf viele Besucher in Ossenberg

Das leuchtend blau-gelbe Zelt, das auf dem großen Platz an der Kirchstraße blitzt, signalisiert: Der Zirkus ist in der Stadt. Von Freitag, 11., bis Sonntag, 13. März, gastiert dort der Circus Florida.

Am Freitag und Samstag geht es jeweils um 16 Uhr los, am Sonntag beginnt die Vorstellung um 14 Uhr.

Zwei Stunden lang präsentieren zehn Artisten und Akrobaten – das jüngste Ensemblemitglied ist zehn Jahre alt – zahlreiche Zirkusnummern: vom Feuerschlucken über Seiltanz, von Luftakrobatik bis zur Clownerie. „Was die großen Zirkusse bieten, zeigen auch wir“, verspricht Circus-Florida-Chef Mike Lauenburger (47).

Zum Programm gehören zudem Darbietungen mit den rund 40 Tieren: Kamele, Dromedare, Alpakas, Lamas, Esel, Ponys und Riesenschlangen. Kängurus sind ebenfalls dabei.

Hinter Circus Florida verbirgt sich die Mannheimer Zirkusfamilie Lauenburger/Kramer, Artisten und Akrobaten in siebter Generation und seit zehn Jahren mit dem Circus Florida selbstständig. Für die Familie, die wegen der Corona-Pandemie die Manege zwei Jahre nicht öffnen konnte, ist Ossenberg in diesem Jahr die zweite Station nach Geldern. Er hofft, dass sie auch in Ossenberg viele Gäste im Zirkusrund begrüßen dürfen. Immerhin: „Wir dürfen das Zelt wieder voll auslasten“, so Laufenburger. Unter der Kuppel finden 650 Besucher Platz. Es gilt 3G und Mundschutz-Pflicht.

Tickets kosten zwischen 14 und 25 Euro. In Geschäften und Schulen gibt es Rabatt-Gutscheine im Wert von zwei Euro.

(nmb)