Sperrmüll und Grünschnitt in Rheinberg Wer Abfall selbst entsorgt spart eine Menge Geld

Rheinberg · Wer Sperrmüll und Grünschnitt selbst zum Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof bringt, kann Geld sparen. Denn die Stadt gibt seit 2019 Rabatt-Gutscheine aus. Das System soll in die Verlängerung gehen.

 Rheinberger, die ihren Grünschnitt selbst zum Asdonkshof bringen, können dort einen Gutschein geltend machen.

Rheinberger, die ihren Grünschnitt selbst zum Asdonkshof bringen, können dort einen Gutschein geltend machen.

Foto: Ostermann, Olaf (oo)

Viele Rheinberger bedauern immer noch, dass man Grünschnitt und Gartenabfälle nicht mehr beim Dienstleistungsbetrieb der Stadt Rheinberg an der Bahnhofstraße abgeben kann. Seit Mai 2019 bietet die Stadt Rheinberg in Zusammenarbeit mit dem Kreis Wesel stattdessen die Möglichkeit an, Sperrmüll und Grünschnitt beim Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof in Kamp-Lintfort abzugeben. Rheinbergerinnen und Rheinberger bekommen einen Rabatt über einen Gutschein, der auf der Homepage der Stadt Rheinberg abrufbar ist. Die Gebühren reduzieren sich auf jeweils drei Euro bei Anlieferung einer Autokofferraumladung (maximal 500 Liter oder ein halber Kubikmeter). Die regulären Preise für das Jahr 2023 ohne Gutschein lagen bei neun Euro für Sperrmüll und fünf Euro für Grünschnitt.

Die Gebühren für die Anlieferung von Sperrmüll wurden laut Gebührensatzung des Kreises Wesel für das Jahr 2024 von neun auf zwölf und für den Grünschnitt von fünf auf sechs erhöht. „An der Rabattierung auf jeweils drei ändert sich durch die Erhöhung der Gebühren nichts“, teilt die Stadtverwaltung mit. Für die Mehrkosten in Höhe von rund 1000 bis 1500 Euro pro Jahr stehen Haushaltsmittel zur Verfügung.

Der Vertrag mit dem Kreis Wesel beziehungsweise dem Asdonkshof läuft bis zum 31. Dezember 2024. In der Sitzung des Betriebsausschusses am Dienstag, 27. Februar, 17 Uhr, im Stadthaus (Raum 144) geht es auch darum, ob das System darüber hinaus auch für die Jahre 2025 und 2026 fortgeführt werden soll. Die Sitzung ist öffentlich.

Die Zahl der Rheinberger, die die rabattierten Gutscheine 2023 genutzt haben, ist überschaubar. 753 Mal wurde Grünschnitt in Kamp-Lintfort angeliefert und bei der Bezahlung ein Gutschein geltend gemacht. 158 Mal brachten Rheinberger Sperrmüll zum Asdonkshof und nutzten dabei die Rabattierung. Die Gesamtkosten für die Stadt lagen damit bei 2454 Euro.

(up)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort