Rheinberg: Baumesse Niederrhein am nächsten Wochenende

Am nächsten Wochenende in Rheinberg : Baumesse wirbt für vernetztes Wohnen

Die Veranstaltung in Rheinberg gibt Hausbesitzern die Möglichkeit, sich Tipps zum Sanieren und Renovieren zu holen.

Gerade zu Jahresbeginn planen viele Hausbesitzer die Sanierung, Renovierung oder Modernisierung ihres Eigenheims. Andere wiederum beschäftigen sich mit der grundsätzlichen Frage, ob oder wie sie sich den Traum vom eigenen Haus erfüllen wollen. Sie alle sind auf der Baumesse Rheinberg goldrichtig: Bereits zum 18. Mal informiert die Messe von Freitag, 25., bis Sonntag, 27. Januar, jeweils von 10 bis 18 Uhr, über neue Entwicklungen rund ums Bauen.

Rund 250 überwiegend regionale Aussteller präsentieren auf 14.000 Quadratmetern, was Bauherren, Eigentümer, aber auch Mieter interessiert. Von moderner Haus- und Heiztechnik, energiesparenden Fenstern und Türen, über die Raumgestaltung mit Tapeten, Farben und Bodenbelägen, den Anbau von Wintergärten bis zur Innenausstattung von Wohn- und Badezimmern sowie der Gartengestaltung ist alles dabei.

„Neben Smart Home gewinnt insbesondere der Aspekt barrierefreies Wohnen zunehmend an Bedeutung und ist ein wichtiges Thema auf der Messe“, erläutert Simone Becker, vom Veranstalter Mesa Veranstaltungs GmbH aus Düren. Gefragt sind auch die Bereiche Sicherheitstechnik und Einbruchschutz. Die Polizei informiert, Experten präsentieren die neuste Technik auf diesem Sektor.

  • Kreis Wesel : 250 Aussteller bei Baumesse in Rheinberg
  • Rheinberg : Baumesse beginnt am Freitag in Rheinberg
  • Rheinberg : Halteverbote und Sperrungen wegen der Baumesse

Darüber hinaus ergänzen Informationen zu Themen wie Baufinanzierung und Möglichkeiten der staatlichen Förderung das Angebot. „Vier bis fünf Fachvorträge pro Messetag komplettieren das Programm“, sagt Simone Becker.

Während die Erwachsenen sich informieren, ist für die kleinen Besucher gut gesorgt: Am Samstag und Sonntag hat das kostenlose Kinderland geöffnet und lockt mit Spiel und Spaß. An zahlreichen Imbissständen können die Messebesucher eine Pause einlegen.

Aufgrund des erwarteten Besucherandrangs könnten die Parkmöglichkeiten an der Messe nicht ausreichen. In diesem Zusammenhang weist der Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Stadt Rheinberg auf folgende Verkehrsregelungen hin: Auf der Alpsrayer Straße und einem Teilstück der Annastraße am Annaberg werden Halteverbote errichtet, damit die an den Veranstaltungstagen eingesetzten Shuttlebusse, die Straßen ohne Probleme durchfahren können. Des Weiteren werden die Parkplätze der Firma Amazon (Alte Landstraße) als Ausweichparkplätze für die Messebesucher genutzt. Von dort ist die Baumesse am Samstag und Sonntag mit Shuttlebussen erreichbar.

Ebenfalls sind Staus oder Verkehrsbehinderungen auf der Kreisstraße 31/An der Rheinberger Heide möglich. In Abstimmung mit der Kreispolizei kann es zu einer Vollsperrung ab der Bahnhofstraße in Richtung Messe / Aldi / Millingen kommen.

Mehr von RP ONLINE