Rheinberg: Aus der Oldie-Night wird Rock am Rhin

Live-Musik : Aus Oldie-Night wird Rock am Rhin

Die Heartbeats und Rock’s Finest spielen am 21. Februar in der Stadthalle.

Eine Ära geht zu Ende. Die beliebte „Oldie Night“ der Rhinberkse Jonges wird der Zeit angepasst. Die Erfolgsgeschichte geht in frischem Gewand und neuem Konzept als „Rock am Rhin“ in der Stadthalle weiter. Und dies, trotz Karnevalszeit, kostümfrei. So findet am Karnevalsfreitag 21. Februar, bereits zum 27. Mal eine Rocknacht statt. Der Ablauf ändert sich etwas im Vergleich zu den Vorjahren. Mit den Rock- und Pop-Hits aus den 80er Jahren bis heute werden noch mehr jüngere und Musikfans mittleren Alters angesprochen.

Während die „Heartbeats“ zum neunten Mal dabei sind, wurde mit „Rock’s Finest“ erstmalig eine deutschlandweit bekannte Profi- Rockband engagiert. Mit den besten Hits der letzten vier Jahrzehnte verwandeln die sechs Musiker von „Heartbeats“ das Publikum in eine feiernde Tanzmeute. „Rock’s Finest“ steht für ein einzigartiges Konzerterlebnis, einen Abend voller unsterblicher Hits und großer Emotionen. Die Band spielt Songs von Queen, Led Zeppelin, Bon Jovi, Foreigner, Deep Purple, U 2, Aerosmith, Toto oder Pink Floyd.

Für alle, die bei dem 1. „Rock am Rhin“ der Rhinberkse Jonges dabei sein möchten, läuft der Kartenvorverkauf in Rheinberg im Reisebüro Sarres-Schockemöhle, Hubert-Underberg-Alle 2 (Nähe Bahnhof), in der Einhorn-Apotheke, Gelderstraße 8, und in der Gaststätte „Zur Alten Apotheke“, Großer Markt 12. Die Karten sind auch online unter www.rhinberkse-jonges.de erhältlich. Der Eintrittspreis beträgt 17 Euro, der Einlass ist ab 19 Uhr. Weitere Informationen unter:

www.rhinberkse-jonges.de