Rheinberg: Auf der Flucht das Auto eines 38-jährigen Rheinbergers am Heck gerammt

Rheinberg : Auf der Flucht das Auto eines Rheinbergers am Heck gerammt

Zwei bisher noch unbekannte Männer rammten auf der Flucht den Wagen eines 38-jährigen Rheinbergers. Der Mann blieb unverletzt.

Am Samstag gegen 13.10 Uhr hat eine Zeugin an der Provinzialstraße zwei Unbekannte beobachtet, die Kennzeichen an einen silberfarbenen Wagen anbringen wollten. Als sie bemerkten, dass sie beobachtet wurden, warfen sie die Kennzeichen weg und flüchteten über die Bahnhofstraße und die Straße An der Rheinberger Heide in Richtung Autobahn. Dabei stießen sie mit dem Auto eines 38-jährigen Rheinbergers zusammen, fuhren aber weiter Richtung A 57. Der 38-Jährige war zuvor auf der Straße An der Rheinberger Heide unterwegs und wollte weiter Richtung Alpen, als der unbekannte Fahrer plötzlich links aus der Bahnhofstraße abbog und gegen sein Heck prallte. Der Rheinberger blieb unverletzt, an dem Auto entstand jedoch Sachschaden. Polizisten fanden kurz nach dem Vorfall die weggeworfenen Kennzeichen. Sie stammen aus einem Diebstahl. Die Beschreibung des Fahrers: 25  bis 35 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, sportliche Figur, dunkle, kurze Haare, an den Seiten kürzer, sowie eine schwarze Sportjacke. Beschreibung des Beifahrers: 25  bis 35 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, ebenfalls sportliche Figur, helle Haare, war mit mit einer kurzen Hose und einem hellen T-Shirt bekleidet.Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02843  9276-0.