Rheinberg: Anmeldezahlen liegen vor - 96 fürs Gymnasium, 103 für die Europaschule

Weiterführende Schulen : Anmeldezahlen: 96 fürs Gymnasium, 103 für die Europaschule

Am Freitagmittag endete die Anmeldefrist an den weiterführenden Schulen in Rheinberg. Am Amplonius-Gymnasium wurden 96 Jungen und Mädchen angemeldet, die im Sommer die neue Jahrgangsstufe 5 bilden werden.

Ob drei oder vier Klassen gebildet werden, steht noch nicht fest. Im vergangenen Jahr hatte das Gymnasium noch 120 Anmeldungen, also 24 mehr. „Wir sind trotzdem zufrieden“, sagte Schulleiter Marcus Padtberg. „Denn nach diesem Schuljahr verlassen nur 230 Kinder die vierten Schuljahre der Rheinberger Grundschulen. Im vergangenen Jahr waren es noch 280.“ Dass das Amplonius-Gymnasium zu G9 zurückkehrt, habe das Wahlverhalten der Eltern seines Eindrucks nach nicht beeinflusst, so Padtberg. Eher die Tatsache, dass die Lehrerverbände den Eltern nahegelegt haben, sich bei der Schulwahl an die Empfehlungen der Grundschule zu halten. Der Europaschule lagen am Freitag 103 Anmeldungen für die kommende Jahrgangsstufe 5 vor, das entspricht in etwa dem Vorjahreswert.

„Wir haben viele Kinder mit Gymnasialempfehlung dabei“, unterstrich Schulleiter Norbert Giesen. Die künftigen Fünftklässler werden auf fünf Klassen verteilt, so dass es 20 bis 21 Kinder pro Klasse geben wird.

Für die Oberstufe (die neue Jahrgangsstufe 11 ab Sommer) wurden 81 Schüler angemeldet – auch das entspricht in etwa dem Vorjahreswert. 70 der 81 Jugendlichen kommen aus der Europaschule, zwei von der Marienschule Xanten, acht von der Sekundarschule Alpen, einer von der Gesamtschule Xanten/Sonsbeck. „Wir sind zufrieden mit den Anmeldezahlen“, sagte Norbert Giesen. „Ich gehe davon aus, dass an unserer Schule noch einzelne Kinder nachträglich angemeldet werden.“

Mehr von RP ONLINE