Rheinberg: Amplonius-Bolzplatz wird mit Hartgummi ausgestattet

Schulausschuss : Amplonius-Bolzplatz wird mit Hartgummi ausgestattet

Den unbefestigten Bolzplatz mit zwei kleinen Metalltoren neben dem Forum des Amplonius-Gymnasiums gibt es seit vielen Jahren. Ein kleines Spielfeld zum Kicken in den Pausen, an dem es nichts auszusetzen gab.

Das Gymnasium beantragte allerdings, diesen Platz auszubauen. Der Vorschlag wurde mehrfach hin- und her diskutiert, bis sich jetzt im Schulausschuss endlich eine Lösung abzeichnete.

Gegen die Stimmen der Grünen wurde beschlossen, einen Hartgummiplatz anzulegen. Die Kosten dafür werden bei rund 30.000 Euro liegen. Einen Kunstrasenplatz lehnte der Ausschuss ab. Die Grünen blieben bei ihrer generellen Ablehnung – nicht zuletzt, weil sie möglichst wenig Fläche versiegeln wollen. Zudem stelle sich die Frage, wer die Pflege des Platzes in der Ferienzeit übernehme. Die Schule hatte argumentiert, dass die Fußball spielenden Schüler viel Dreck in die Klassen trügen und die erst kürzlich hergerichteten Parkettböden zerkratzten.

Die CDU zeigte sich entschlossen, der Ausbau des Platzes müsse endlich kommen. Das sah die SPD ähnlich, wollte aber auf keinen Fall einem Kunstrasenplatz zustimmen. Die FDP befand, jede Aufwertung könne diese Fläche nur schöner machen. Bürgermeister Frank Tatzel sagte, es werde sich im Alltag herausstellen, wie pflegeintensiv der neue Platz sein werde.

Mehr von RP ONLINE