Wegen der anhaltenden Trockenheit Experten raten zum Wassersparen

Rheinberg/Alpen/Sonsbeck/Xanten · Rasensprengen sei nicht nötig, sagt der Verein VSR-Gewässerschutz. Er sieht große Swimmingpools im Garten kritisch. Das Kommunale Wasserwerk (KWW) hat im Juli mehr Trinkwasser geliefert, ist von Engpässen aber noch weit entfernt.

Immer mehr Familien leisten sich einen Swimmingpool im eigenen Garten. Aus ökologischer Sicht eine eher bedenkliche Entwicklung, sagen Wasserexperten. In heißen Sommern sollte man vor allem mit Trinkwasser überlegt umgehen.

Immer mehr Familien leisten sich einen Swimmingpool im eigenen Garten. Aus ökologischer Sicht eine eher bedenkliche Entwicklung, sagen Wasserexperten. In heißen Sommern sollte man vor allem mit Trinkwasser überlegt umgehen.

Foto: Patrick Pleul / dpa

Es bleibt heiß am Niederrhein, die Trockenheit hält an. Steigender Wasserbedarf ist die Folge. Der in Geldern ansässige Verein VSR-Gewässerschutz und auch das Kommunale Wasserwerk (KWW) mit Sitz in Rheinberg empfehlen einen sorgsamen Umgang mit Trink- und Grundwasservorräten. Sie sollten für nachfolgende Generationen geschützt werden.