1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: ADFC hat sein Tourenprogramm überarbeitet

Allgemeiner Deutscher Fahrradclub : Vier Radtouren mit dem ADFC

Die Rheinberger Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs hat ihr Tourenprogramm coronabedingt überarbeitet. Am Samstag führt die erste von vier Touren über eine alte Bahntrasse.

Coronabedingt hat die ADFC-Ortsgruppe ihr Tourenangebot überarbeitet. Im Monat Juni gibt es vier Touren. Die erste am Samstag, 13. Juni (Mitsommertour); Treffpunkt ist der Budberger Bahnhof, Start ist um 18 Uhr. Es geht über eine alte Bahntrasse von Walsum bis Sterkrade. Sie diente ursprünglich dem Kohletransport. Nach Erreichen der Emscher folgen die Radler dem Grünen Pfad bis zum Landschaftspark Duisburg Nord. Dort besteht die Möglichkeit, sich zu stärken und bei schönem Wetter auf dem „Monte Schlacko“ den Sonnenuntergang zu genießen. Tourenleiter ist Gerald Otto (Tel. 0173 7246792).

Am Mittwoch, 17. Juni, steht die Schwalm-Maas-Tour an; Treffpunkt ist der Lidl-Parkplatz in Rheinberg, um 10 Uhr geht es los. Nach der Anreise mit dem Pkw beginnt die Radtour in Brüggen am Parkplatz Burgwall 1-3. Neben der Burg Brüggen gibt es noch viele andere historische Gebäude zu sehen. Tourenleiter ist Hans-Gerd Schroers (Tel. 01575 5911781).

Am Sonntag, 21. Juni, geht’s zur Viller Mühle Goch; Treffpunkt ist der Lidl-Parkplatz. Start ist um 10 Uhr mit dem Programm „Die Ware Wahnsinn“. Die Viller Mühle ist eine stillgelegte Öl- und Getreidemühle in Goch, die in der heutigen Form etwa 1870 erbaut wurde und heute als Museum, Veranstaltungsort und „Markt der vergessenen Waren“ im Privatbesitz des Puppenspielers Heinz Bömler genutzt wird. Das Programm dauert rund 90 Minuten und beginnt um 14 Uhr. Tourenleiter ist Jürgen Möbius. Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 0178 845 3880.

 Am Sonntag, 28. Juni, ist der Niedergermanische Limes an der Reihe. Treffpunkt ist auf dem Großen Markt in Rheinberg um 10 Uhr. Es geht zum ehemaligen römischen Garnisonsplatz Asciburgium. Das heutige Bodendenkmal liegt im Moerser Stadtteil Asberg. Von dort aus erkunden die Mitfahrenden den Niedergemanischen Limes mit den Auenlandschaften des Rheins. Die Besichtigungstour endet in Rheinhausen-Friemersheim. Tourenleiter ist Heinz Ullrich Schwan (Tel. 0177 2856950).