Rheinberg: Reliquie für die Anna-Kirche

Rheinberg: Reliquie für die Anna-Kirche

Weihbischof Wilfried Theising anlässlich der Übergabe durch Familie Underberg an die Pfarrgemeinde St. Peter Rheinberg in der St.-Anna-Kirche am Vorabend zum Christkönigsfest.

Auf den großen Tag in dem kleinen Gotteshaus haben sich die Pfarrgemeinde St. Peter und der Gemeindebezirk St. Anna lange vorbereitet: In einer feierlichen Zeremonie wird am Samstag, 19. November, ein Reliquiar der Heiligen Anna an die Kirchengemeinde St. Peter übergeben (RP berichtete). Die St.-Anna-Bruderschaft überbringt den wertvollen Schrein um 18 Uhr in die Anna-Kapelle auf dem Friedhof in Rheinberg, wo er zur Anbetung ausgesetzt wird.

Großer Fackelzug

Die Übergabe ist eingebettet in einen großen Rahmen: Im gemeinsamen Fackelzug mit den Rheinberger Bruderschaften St. Sebastianus, St. Georgius, St. Marien, St. Michaelis und St. Johannes von Nepomuk überführt die St. Anna-Bruderschaft das Reliquiar anschließend ab etwa 18.30 Uhr von der Kapelle in die St.-Anna-Kirche. Dort feiert man zusammen einen festlichen Gottesdienst.

Neben Weihbischof Wilfried Theising werden hohe Gäste des Bundes der Histori-schen Deutschen Schützenbruderschaften erwartet: Sowohl der bisherige Hochmeister S. D. Hubertus Prinz zu Sayn-Wittgenstein wie auch sein Nachfolger S. D. Dr. Emanuel Erbprinz zu Salm-Salm nehmen an dem Festakt teil.

Das Reliquiar dient als Aufbewahrungsort einer Reliquie der Heiligen Anna und wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts von einem Pariser Silberschmied im neo-romanischen Stil gefertigt.

  • Rheinberg : Ohne Rücksicht auf Verluste

Die feuervergoldete Kostbarkeit befindet sich im Besitz der Familie Underberg, die sie nun der Kirchengemeinde St. Peter als dauernde Leihgabe zur Verfügung gestellt hat. Künftig wird die Preziose in der St. Anna-Kirche zu sehen sein, wo sie unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen ausgestellt wird. Diese Übereinkunft gilt, solange die St. Anna-Kirche besteht und dort Gottesdienste gefeiert werden.

Nach der Heilige Messe am Samstag, die Bischof Theising hält, sind alle Besucher eingeladen zum Abendimbiss und Umtrunk im Pfarrheim, wo besondere Ehrungen in den Schützenbruderschaften der Pfarrgemeinde St. Peter erfolgen. Pfarrer Wolfgang Schmitz unterstrich gegenüber der RP: "Als Pastor bin ich dankbar für dieses kostbare Geschenk. Es geht dabei nicht um einen materiellen Wert sondern um eine Bereicherung im Glauben. An der Gestaltung des Aufbewahrungsortes haben viele Gremien, Behörden und Firmen mitgewirkt." Allen gelte herzlicher Dank für die Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank gilt Familie Underberg, für die Reliquie, "die auch nach dem großen Fest in der Gemeinde bleibt und uns zum Verweilen und zum Gebet einladen soll."

Gottesdienst und Empfang

Alle Gläubigen sind zu Gottesdienst und Empfang eingeladen, auf kindgerechtes Essen wird geachtet. Der Gottesdienst beginnt erst um 18.30, die Anna-Bruderschaft trifft sich mit Präses Pfarrer Peters schon ab 17 Uhr am Kirchplatz vor der Anna-Kirche. Alle weiteren Bruderschaften, Messdiener und der Bläserchor stellen sich ab 18 Uhr am Kirchplatz zur Prozession auf, die Gemeinde reiht sich ein.

(RP/rl)