Kies-Pläne für den Niederrhein Regionalplan erlangt Rechtskraft – Kreis und Kommunen klagen

Kreis Wesel · Der Regionalplan ist rechtskräftig. Das eröffnet den Rechtsweg gegen den weiteren Kies-Abbau. Der Kreis und die betroffenen Kommunen haben noch am Mittwoch Klage gegen die Kies-Pläne eingereicht.

 Der Kreis Wesel und die betroffenen Kommunen klagen gegen den erweiterten Kies-Abbau in der Region.

Der Kreis Wesel und die betroffenen Kommunen klagen gegen den erweiterten Kies-Abbau in der Region.

Foto: dpa/Oliver Berg

Es war eine schwere Geburt. Im Weseler Kreishaus rechneten sie täglich damit, dass der nach langem Ringen im November beschlossene Regionalplan Ruhr im Gesetzes- und Verordnungsblatt NRW veröffentlicht wird und damit Rechtskraft erhält – was am Mittwoch auch passierte. Damit wachse der „Ehrgeiz“, sagte Helmut Czichy, Chef-Techniker im Kreishaus, in der Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses am Dienstagabend, noch rechtzeitig vor der für den 15. März angesetzten „Jubelfeier“ im Ruhrparlament Wasser in den Wein zu kippen.