1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rat hat planerisch den Weg frei gemacht für Supermarkt in Menzelen

Einzelhandel in Alpen : Erleichterung nach dem Votum für Edeka in Menzelen

Die Zeit der Irrungen und Wirrungen scheint vorbei. Der Rat hat planerisch den Weg frei gemacht für den Bau des Edeka-Marktes in Menzelen.

Die Ansiedlung von Edeka in Menzelen rückt in greifbare Nähe. Der Rat hat den Satzungsbeschluss für die Änderung des Bebauungsplans einstimmig auf den Weg gebracht, um an der Ecke Neue Straße/Xantener Straße (B 57) ein Gewerbegebiet auszuweisen zur Ansiedlung eines modernen Edeka-Marktes mit einer Verkaufsfläche von 1200 Quadratmetern. Die Erleichterung, nach so langer Zeit so kurz vor dem Ziel zu sein, war unüberhörbar. „Endlich haben wird den Bebauungsplan rund“, sagte Bürgermeister Thomas Ahls nach dem teilweise recht holprigen Planverfahren, in dem es immer wieder neue Verzögerungen gab.

Diesen „langen Prozess“ wollen die Grünen gerne aufarbeiten – nicht um einen Schuldigen zu suchen, sondern „um daraus zu lernen“, wie Grünen-Fraktionssprecher Peter Nienhaus erläuterte. Die Aufarbeitung sei in der Verwaltung nach Aktenlage ohne Weiteres möglich, sagte der Bürgermeister, der auch Versäumnisse im eigenen Haus einräumte. Ahls warnte allerdings vor einem „Schwarze-Peter-Spiel“. Es überwog die Freude, nun an dem Punkt zu sein, an dem eine Baugenehmigung für das Nahversorgungsprojekt und damit der erste Spatenstich möglich wird, auf den Menzelen schon so lange wartet.

Bekanntlich plant Investor Thomas Luft einen Lebensmittelvollsortimenter mit Bäckerei, Blumenladen und einer Apotheke. Zudem soll ein Pavillon mit einem Automaten für Bankgeschäfte kommen.