Alpen: Preisgeld von 2500 Euro für den Kinderschutzbund

Alpen : Preisgeld von 2500 Euro für den Kinderschutzbund

Der Ortsverein Alpen des Deutschen Kinderschutzbund erhält im Rahmen des Ehrenpreises "Kinderfreundlicher Kreis Wesel" ein Preisgeld von 2500 Euro. Das hat der Kreisausschuss jetzt beschlossen. Der Kinderschutzbund unter der Leitung von Irmgard Gräven bekommt die Auszeichnung für das große ehrenamtliche Engagement zur Förderung der Gesundheit von Kindern im Rahmen der Alpener Tafel durch die Abgabe von kindgerechten Lebensmitteln. Das Jugendamt des Kreises Wesel hat den Ehrenpreis in diesem Jahr zum zehnten Mal ausgeschrieben.

Es gingen 21 Bewerbungen ein - darunter für drei Privatpersonen, -gruppen, zwölf Vereine, Verbände, Kirchengemeinden und sonstige Institutionen, fünf Betriebe und eine Kommune. Neben dem Kinderschutzbund wurden drei weitere Preise vergeben. Die Preisverleihung durch den Landrat des Kreises Wesel, Dr. Ansgar Müller, findet am Dienstag, 26. Januar, um 18 Uhr im Kleinen Sitzungssaal im Kreishaus in Wesel statt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE