Alpen: Pfadfinder sind Opfer von Einbrechern geworden

Alpen : Pfadfinder sind Opfer von Einbrechern geworden

Der Schock sitzt tief: Unbekannte haben aus "Nepicks Garten" Werkzeug-Maschinen gestohlen. "Der Frieden ist gestört."

Das ist bitter. Dem Pfadfinderstamm St. Ulrich sind hochwertige Gerätschaften gestohlen worden. Der oder die Diebe entwendeten eine große und eine kleine Motorsäge, einen Benzin-Freischneider mit Tragegurt - allesamt Stihl-Produkte - sowie eine Spaltaxt der Marke Fiskars.

Mit dem Werkzeug haben die 16- bis 20-jährigen Pfadis aus der Rover-Stufe das naturnahe Areal "Nepicks Garten" unterhalb der Lindenallee gepflegt. Der Schock sitzt tief - nicht nur wegen des materiellen Verlustes. "Der tiefe Frieden gestört, der diese aus eigener Kraft und durch bürgerschaftliches Engagement entstandene Pfadfinderstätte so einzigartig macht", sagte gestern Kalli Pieper vom Förderverein.

Dass auch dieses behutsam zum kleinen Pfadfinderzentrum entwickelte Fleckchen Erde von Einbrechern heimgesucht worden ist, kann die Leiterrunde des Stammes und der Vorstand des Fördervereins "noch immer nicht begreifen", so Pieper weiter. Die Pfadfinder bitten Zeugen, sich bei der Polizei zu melden. Möglicherweise wurde das Diebesgut mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert, das eventuell bei der Zu- und Abfahrt im Baugebiet "Die Huf" aufgefallen sein könnte.

Die Pfadfinder haben inzwischen Anzeige erstattet. Sie bitten Nachbarn darum, dass in nächster Zeit noch wachsamer zu sein und sich sofort melden, wenn sie etwas Verdächtiges in und um "Nepicks Garten" beobachten.

Außerdem hat sich der Förderverein an Landrat Dr. Ansgar Müller als Chef der Kreispolizeibehörde Wesel gewandt und um den Schutz der jungen Menschen sowie der für sie geschaffenen Einrichtungen am Ortsrand nachgesucht. Auch Bürgermeister Thomas Ahls wurde um Unterstützung gebeten.

Wer den Pfadfindern helfen oder zu diesem Themenkreis Stellung nehmen möchte, kann sich an die Stammesleitung wenden.

Kontakt: Benjamin Schellen, von-Gahlen-Str. 13, oder Förderverein (Kalli Pieper, Fürst-Bentheim-Str. 27, Alpen)

(RP)
Mehr von RP ONLINE