Rheinberg: Ossenberger Pavillon: Nachbarn haben ein Auge drauf

Rheinberg: Ossenberger Pavillon: Nachbarn haben ein Auge drauf

Der Ärger am Ossenberger Dorfplatz hat sich ein wenig gelegt. Ortsvorsteher Klaus Helmes konnte gestern davon berichten, dass sich nach der Berichterstattung über mutwillige Zerstörungen am und rund um den neuen Pavillon die Lage eine wenig entspannt habe - "auch weil die Leute, die rund um den Dorfplatz wohnen, verstärkt ein Auge auf das Gelände werfen und sehr achtsam sind", so sagte der Ortsvorsteher gestern im RP-Gespräch.

Der neue Pavillon aus Holz war die i-Tüpfelchen für das Projekt "Dorfmittelpunkt" mit dem schönen Antonius-Brunnen, dem originellen Spielplatz und dann der Unterstand mit Sitzgelegenheit - das machte den Platz perfekt. Doch er zog auch Leute an mit äußerst schlechten Manieren. Glasscherben, Kippenspuren im Holz und kaputter Tisch ärgerten nicht nur den Heimatverein Herrlichkeit und seine rund 150 Mitglieder.

(bp)