Rheinberg: Nur ein Platsch aufs Blatt Papier - und fertig ist der Osterhase

Rheinberg: Nur ein Platsch aufs Blatt Papier - und fertig ist der Osterhase

Die Jungen und Mädchen des Rheinberger St.-Peter-Kindergartens haben gebastelt. Zum Beispiel Eier, die wie Krähen aussehen.

"Wir nehmen die Ostereier und malen sie an", erzählt die sechsjährige Linda stolz. In den Tagen vor Ostern wurde auch im St.-Peter-Kindergarten fleißig gebastelt. Damit die Kinder etwas gestalten konnten, waren die Eltern gefordert: Sie mussten Eier ausblasen.

Im Kindergarten konnten die Jungen und Mädchen die Eier schwarz anmalen und mit Federn und Pappe so bekleben, dass sie aussehen wie Krähen. Stolz präsentierten die Kleinen die Ergebnisse den Erzieherinnen. Im Kindergarten geht es nicht nur um Eier. An den Wänden hängen braune Hasen-Kreationen. Dahinter steckt eine einfache, aber gute Idee: Die Kinder hatten ihre Hände mit brauner Farbe angemalt und diese dann mit einem Platsch auf die Blätter gestempelt. Schnell noch ein paar Feinheiten aufs Papier und fertig ist der Hase.

Am Gründonnerstag wurde den Kindern die Geschichte vom letzten Abendmahl Jesu mit den Jüngern erzählt. Dazu tranken die Kinder Traubensaft und aßen Brot. Auch nach Ostern ist das Thema noch nicht abgeschlossen: "Am Dienstag, bevor der Osterhase in den Kindergarten kommt, wird gefrühstückt, mit Kakao, Milch, Wasser, Frischkost, Nutella und Brötchen", berichtet Erzieherin Irmgard Feldmann, die seit knapp 22 Jahren im Kindergarten arbeitet. "Wir versuchen jedes Jahr, etwas Neues vorzubereiten." So ist der Plan. Die Erzieherinnen erarbeiten jedes Mal vor Ostern ein neues Programm für die Kinder.

  • Fotos : Gartenträume werden wahr - Messe 2013 in Rheinberg

Nach dem Oster-Frühstück am Dienstag geht es nach draußen. Dort suchen alle Kinder, was im Garten versteckt ist. "Das ist total schön, wenn der Osterhase kommt", berichtet Victoria (5). Und Linda ergänzt: "Wir suchen jedes Jahr im Garten." Die beiden sind also schon kleine Oster-Profis.

Doch nicht nur im Kindergarten wird fleißig gebastelt und gespielt. Auch zu Hause suchen die Kinder im Garten oder im Haus nach den beliebten Ostereiern, und es wird auch ein bisschen gesungen. Linda und Victoria erzählen, dass sie als Vorbereitung auf Ostern gerne voller Elan Blumen pflücken, um das Haus damit zu schmücken.

Nun steht Ostern vor der Tür und die Kinder können es kaum abwarten, in den Garten zu kommen. "Ich esse dann ein bisschen, aber nicht das Ganze", sagt Linda und meint die Schokoeier. Auch Victoria spricht voller Vorfreude von Ostern: "Wir malen dann ein Herz auf die Eier, das macht Spaß."

(RP)