1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Notarzt kann nicht helfen, weil er im Aufzug stecken bleibt

Rheinberg : Notarzt kann nicht helfen, weil er im Aufzug stecken bleibt

Kurios, was sich am Montag gegen 13.30 Uhr in einem Hochhaus an der Buchenstraße in der Rheinberger Reichelsiedlung zugetragen hat: Notarzt und Rettungsdienst waren gerufen worden, um einen Bewohner in der vierten Etage medizinisch zu versorgen.

Das Problem: Die vier Helfer blieben im Aufzug stecken und brauchten selbst Hilfe. Die Rheinberger Feuerwehr wurde alarmiert und rückte unverzüglich aus, ebenso nahm ein zweiter Notarzt aus Kamp-Lintfort und ein Rettungswagen Kurs Richtung Buchenstraße.

Während die Feuerwehr die Kollegen im Aufzug befreite, beförderte der Rettungsdienst den hilfsbedürftigen Bewohner mittels der Drehleiter und einer Krankentrage nach unten, um ihn bald in ärztliche Obhut zu übergeben. Leider gebe es in der Reichelsiedlung öfter Probleme mit defekten Aufzügen, so die Feuerwehr mit.

(RP)