Niederrhein: Tipps für Weihnachtgeschenke in letzter Minute

Tipps von Händlern am Niederrhein : Geschenke auf den letzten Drücker

Weihnachten klopft an die Tür. Wer jetzt noch kein Geschenk hat, der muss sich sputen. Doch der Weg zum Glück ist nicht weit. In Rheinberg, Alpen, Sonsbeck und Xanten gibt’s noch was für den Gabentisch.

Das Weihnachtsfest ist ganz nah. Die RP hat in Rheinberg, Alpen, Sonsbeck und Xanten bei Geschäftsleuten nach Tipps für Last-Minute-Geschenke gefragt. Hier wird man noch fündig. Auf den letzten Drücker gekauft, mit Bedacht ausgesucht, heißt die Formel.

In Rheinberg bieten Marcus und Alexa Schiess, Rheinstraße 38, aus edlen Garnen wie Merino unter anderem Schals und Gestricktes wie klassische Pullover und Strickjacken in verschiedenen Farben. Fotograf Peter Meulmann, Holzmarkt 4, empfiehlt einen entspannten Fototermin für Porträt-Aufnahmen nach den Festtagen. Der zwei Jahre gültige Gutschein wird im Bilderrahmen gereicht.

Margit Janßen vom Wollfachgeschäft Strickleiter, Kamper Straße 37, hat wollige Geschenksets mit Strickkursen und Anleitungen samt Material im Angebot sowie wärmende Accessoires wie Mützen, Stulpen, Schals und Socken. Mit „Auf einen Sprung ins Mittelalter“ gelingt die rheinländische Zeitreise auf 600 Seiten mit dem Rheinberger Autoren Horst-Dieter Henseler. Das Buch kostet 16,50 Euro und ist unter anderem im „Sahnehäubchen“, beim Lotto-Kiosk im Rewe-Center oder bei Schneevogt in Vierbaum erhältlich.

In Alpen lohnt der Besuch im Schmuckgeschäft Wäckers an der Lindenallee 4. Das Fachgeschäft hat für jeden Geldbeutel das passende Geschenk. Ketten, Uhren, Ringe, Armbänder und Colliers gibt es dort wegen Geschäftsaufgabe zu besonders günstigen Preisen. Das Geschäft hat am 28. Dezember zum letzten Mal geöffnet. Daneben schließt die Drogerie ebenfalls ihre Türen. Der Tipp von Ulrike Wuppermann: Lieblingsfotos in gewünschter Größe ausdrucken lassen und im Rahmen verschenken.

In Sonsbeck gilt der Bücherbogen auf der Hochstraße als eine gute Adresse für Last-Minute-Geschenke. Mitarbeiterin Rita Hansen empfiehlt Bücher für Groß und Klein. Ihr Tipp: Der Findefuxx, ein Suchbildband, Taschen mit Aufschrift, passend zum Buch, oder die Universal-Kulturtasche von Reclam.

In Xanten bietet Café de Fries, Kurfürstenstraße 8, so genannte Xantener Köstlichkeiten unter anderem mit rund 40 verschiedenen Pralinensorten sowie andere süße Ware. 200 Gramm gemischte Pralinen kosten um die 15 Euro.

Zu Schokolade und Co. passen geistige Getränke. In diesem Fall der Domlikör „Kanonikus“, den es in verschiedenen Geschäften und Restaurants rund um den Xantener Markt zu kaufen gibt. Die 0,5-l-Flasche kostet rund 13 Euro. Für die Einkaufstour gilt, dass verschiedene Geschäfte am Heiligen Abend nicht mehr geöffnet haben, sondern nur noch am Samstag bis 13 oder 14 Uhr.

Ein guter Tipp zum Schluss: Tickets für die 10. Enni-Night of the Bands am Samstag, 12. Januar, in der Rheinberger Innenstadt. 14 Bands werden zwölf Lokale richtig durchschütteln. Mit handgemachter Live-Musik und Partystimmung von 18.30 Uhr bis in die Morgenstunden. Karten für den musikalischen Kneipenbummel gibt es im Vorverkauf für 13 Euro in allen teilnehmenden Lokalen, bei der Volksbank Niederrhein und in der Buchhandlung Schiffer. Online gibt es die Tickets hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Weihnachten: Tipps vom Niederrhein für Geschenke in letzter Minute