Neujahrskonzert „unter Blitz und Donner“ in Rheinberg

Musik im Orchester : Neujahrskonzert „unter Blitz und Donner“ in Rheinberg

Das Neujahrskonzert der Musikalischen Gesellschaft Rheinberg am Donnerstag, 13. Januar, 19 Uhr, in der Stadthalle Rheinberg steht unter dem Motto „Unter Donner und Blitz“. Das Publikum darf sich auf einen bunten Melodienreigen freuen, präsentiert von der Philharmonie Südwestfalen unter der Leitung und Moderation von Johannes Klumpp und dem Gesangssolisten Sebastian Seitz.

Es werden beschwingte Werke von Suppé, Millöcker, Johann Strauß Vater und Sohn, Mozart, Offenbach, Lehar, Nicolai, Hellmesberger jun. und Beethoven erklingen. Die Philharmonie Südwestfalen trägt seit dem Jahr 1992 den Titel „ Landesorchester Nordrhein-Westfalen“ mit Sitz in Siegen-Wittgenstein und gastiert regelmäßig in den Niederlanden, Belgien, der Schweiz, Italien und Tschechien, eine erfolgreiche Tournee führte nach China (u.a. Peking und Shanghai). Das Orchester pflegt sehr das klassische, romantische und moderne Repertoire und hat in den letzten Jahren durch eine sehr aufgeschlossene Programmpolitik auf sich aufmerksam gemacht. Bei der Ausbildung junger begabter Dirigenten engagiert sich das Orchester in regelmäßiger Zusammenarbeit mit dem Dirigentenforum des Deutschen Musikrats und mit den Musikhochschulen. Der in Stuttgart geborene Dirigent Johannes Klumpp wird nicht nur dirigieren, sondern auch charmant durch das Konzert führen. Die Form des moderierten Konzerts nutzt Johannes Klumpp sehr gerne um den Dialog mit dem Publikum zu fördern. Der Bariton Sebastian Seitz wird für seine dynamische Bühnenpräsenz und lebendige Musikalität geschätzt. Er zählt zu den vielversprechendsten Konzert- und Opernsängern seiner Generation. Engagements führten ihn an die Theater Dortmund, Münster, Aachen sowie an das Teatro Communale Bolzano. Sebastian Seitz studierte an den Musikhochschulen „Franz Liszt“ in Weimar sowie in Köln bei Prof. Mario Hoff, ein Masterstudium absolvierte er bei Johannes Martin Kränzle. Er absolvierte Meisterklassen u.a. bei Thomas Hampson, KS Brigitte Fassbaender und Helen Donat. Sein Repertoire umfasst Partien wie Figaro (Barbiere), Silvio (Pagliacci), Papageno (Zauberflöte), Ned Keene (Peter Grimes) oder Sid (Albert Herring). Zudem ist der junge Bariton Stipendiat des Richard Wagner Verbandes sowie der Liedmeisterklasse Neue Stimmen. Seit der Spielzeit 2016/2017 ist er Mitglied des Ensembles am Theater Zwickau.

Karten: Buchhandlung Schiffer-Neumann, Rheinberg, Holzmarkt 10-12; Buchhandlung am Rathaus, Kamp-Lintfort, Moerser Str. 239; Stadtinformation Moers, Kirchstraße, Lore Rabe (Tel.: 02843 5428) sowie an der Abendkasse.

(RP)
Mehr von RP ONLINE