1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Neue Hochbeete in Rheinberg: „Kallis Sonnenschein“ ziert den Lindenplatz

Neue Hochbeete am Rheinberger Markt : „Kallis Sonnenschein“ ziert den Lindenplatz

Die für die Landesgartenschau gezüchtete Blume wächst in sechs neuen Hochbeeten am Alten Rathaus.

„Kallis Sonnenschein“ – so heißt die zweifarbige Begonie, die der Rheinberger Betrieb Dümmen Orange extra für die Landesgartenschau 2020 (Laga) in Kamp-Lintfort gezüchtet hat. Im Rahmen des 28. Niederrheinischen Radwandertags wurde die Laga-Pflanze erstmals in Rheinberg präsentiert. Gärtner Ralf Marquardt hatte am Lindenplatz vor dem Alten Rathaus sechs Hochbeete aufgestellt, in die er die Blumen pflanzte.

Die Begonien gesellen sich zu verschiedenen Stauden und Lavendel. „Das sind alles insektenfreundliche Blumen“, verriet Wirtschaftsförderer Thomas Bajorat und fügte hinzu: „Ab Oktober werden Winterpflanzen eingesetzt.“ Gemeinsam mit Barbara Gumpert, für die Tourismusförderung zuständig, hatte er auf dem Markt- und Lindenplatz rund um den Radwandertag zahlreiche blumige und kreative Aktionen organisiert. Das Aufstellen der Hochbeete sei zeitgleich eine Auftaktveranstaltung für die Landesgartenschau nach dem Motto „Rheinberg wächst“, wie Gumpert erklärte.

Daneben hatten sich Rheinberger Künstler mit ihren mobilen Kunstateliers aufgestellt, um mit Interessierten blumige Kunstwerke zu kreieren. Der Wallacher Kreativkopf „Luja“ hatte Holzreste mitgebracht. „Ich bastele mit Kunstbegeisterten aus den Holzresten Blumen“, erklärte er. Und schon hatte er einen ersten Helfer an seiner Seite. Der siebenjährige Max schnitt Drähte zurecht, mit denen er Holzstücke verband. Nach und nach wuchs die Holzblumen-Skulptur. Ulrike Brechwald bastelte im Namen der Werbegemeinschaft mit Besuchern riesige, bunte Blüten aus Krepp. Die Ossenberger Künstlerin Kiki Dietz malte mit Wasserfarben Blüten aus, die auf Stellwänden „erblühten“.

  • Veranstaltungen wie das Rheinberger Kastanienfest fallen
    Rheinberg : Landesgartenschau als Chance nutzen
  • Die Begonie „Kallis Sonnenschein“ wurde am
    Landesgartenschau in Kamp-Lintfort : Gartenschau bekommt ihre eigene Begonie
  • CWWN-Mitarbeiterin Vanessa Keßler (r.) mit Katja
    Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein : Ein Podcast für besondere Menschen

Auch das Klimabündnis der Kommunen im Kreis Wesel hatte seine „Wandernden Gärten“ mitgebracht. Die vier mobilen Mini-Beete waren mit heimischen und insektenfreundlichen Wiesenblumen bepflanzt. Die Initiative „Rheinberg summt“ gab derweil Informationen und Tipps zur Gestaltung insektenfreundlicher Gärten.