1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Nachbarschaftshilfe sucht Telefonseelsorger gegen Einsamkeit in Coronakrise

Corona-Krise in Alpen : „Seelentröster“ gegen Einsamkeit

Corona-Krise: Alpens Nachbarschaftskoordinatorin Sonja Böhm sucht Telefon-Helfer.

Die Nachbarschaftsberatung für die Gemeinde Alpen möchte in der Corona-Krise mit Hilfe der Bevölkerung ein „Seelenwärmer-Telefon“ ins Leben rufen. Auslöser der Initiative sind Anrufe in der Koordinierungsstelle im Rathaus von Frauen und Männern, die allein in ihren eigenen vier Wänden leben und nicht die Möglichkeit haben, durch digitale Medien ihre Kontakte aufrecht zu erhalten.

„Zurzeit drücken Einsamkeit und Isolation besonders auf die Seele“, sagt Nachbarschaftskoordinatorin Sonja Böhm. Da sei es „unglaublich wertvoll, in der bedrückenden Lage einfach mal mit jemanden reden zu können“. Zuwendung, Freundlichkeit und eine symbolische Umarmung per Telefon würden „Wunder wirken“, wenn es darum gehe, mit dieser völlig neuen Situation oder den besonderen Lebensumständen besser umgehen zu können.

Das „Seelenwärmer-Telefon“ sei keine Info-Hotline, sondern diene dazu, miteinander ins Gespräch zu kommen. „Einfach nur reden, zuhören, erzählen.“ Die Nachbarschaftsberatung bittet alle, die sich einbringen möchten, sowie alle, die sich über Anrufe freuen würden, dass sie sich mit Böhm in Verbindung setzen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen müssen Helfer eine Erklärung unterschreiben. Bei Bedarf kann die Koordinierungsstelle der Nachbarschaftsberatung professionelle Unterstützung vermitteln.

Kontakt: Nachbarschaftskoordinatorin Sonja Böhm, E-Mail: sonja.boehm@alpen.de; mobil: 0151 678 250 54 (jederzeit per WhatsApp oder Voicemail)