1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Nach Facebook-Aufruf: Couragierte Alpenerin gefunden

Dank an Helferin : Couragierte Alpenerin gefunden

Die couragierte Alpenerin, die der gestürzten Aylin Wall auf dem Rathausplatz zu Hilfe geeilt war, wurde gefunden.

„Sie hat den Aufruf in der Zeitung gelesen und mich über ihre Tochter auf Facebook kontaktiert“, freut sich Aylin Wall. Getroffen haben sich die beiden noch nicht, weil ihre Helferin derzeit noch im Sauerland weilt. Das soll in den kommenden Tagen aber nachgeholt werden.

„Sie fand es nett, dass ich mich noch mal gemeldet habe. Sie sagte mir, es sei für sie selbstverständlich gewesen, zu helfen, sie habe gar nicht darüber nachgedacht“, erzählt Wall. Sie möchte ihrer guten Fee gerne einen Gutschein und Pralinen überreichen, um sich bei ihr zu bedanken. Schließlich sei es heute nicht mehr selbstverständlich, dass „erwachsene Menschen, die in der Lage sind, zu helfen, auch helfen wollen“, Barmherzigkeit und Nächstenliebe zeigen, wie Aylin Wall selbst erleben musste. Ihrem Fuß gehe es schon wieder besser, die Schwellung gehe zurück, die Schmerzen würden weniger. Dennoch wird sie der Haarriss im Fuß, den sie sich beim Sturz zugezogen hat, bestimmt noch etwas begleiten.

Am Altweiberdonnerstag war Aylin Wall auf dem Rathausplatz in Alpen mit ihrem vierjährigen Sohn unterwegs gewesen, als ihr Bein wegen eines chronischen Fußleidens weggeknickt war und sie zu Fall kam. Sie konnte nicht alleine aufstehen und viele Passanten gingen an ihr vorüber, ohne zu helfen, obwohl sie laut Wall ihre Notsituation deutlich wahrnahmen. Dann kam eine Frau auf einem Fahrrad vorbei, half ihr auf, setzte ihr Kind ins Auto und fuhr sie nach Hause. In der Aufregung hatte Aylin Wall vergessen, nach dem Namen der Frau und einer Telefonnummer zu fragen.