Rheinberg: MAP bringt auch auf den Straßen etwas in Bewegung

Rheinberg: MAP bringt auch auf den Straßen etwas in Bewegung

Die Stadt Rheinberg informiert, dass während des MAP-Festivals am Samstag, 15. August, die Alte Rheinstraße ab der Einmündung Goldstraße und die Ritterstraße zwischen der Einmündung Kurfürstenstraße bis zur Alte Rheinstraße für Fahrzeuge aller Art gesperrt wird.

Die Sperrungen werden um 19 Uhr errichtet und nach Ende der Veranstaltung aufgehoben. Zudem gilt ab Freitag, 14. August, auf dem Innenwall in Fahrtrichtung Kurfürstenstraße, auf der Kurfürstenstraße und auf der Ritterstraße bis einschließlich zum Samstag ein absolutes Halteverbot.

Der Marktplatz steht nicht zum Abstellen von Autos zur Verfügung und auch das Parken auf dem Schulhof der Maria-Montessori-Schule, Kurfürstenstraße 6, ist nicht gestattet, so das Ordnungsamt. Für MAP-Besucher, die mit dem Auto anreisen müssen, bieten sich unter anderem die Parkplätze hinter der Kirche (Alte Rheinstraße) und hinter der Polizeiwache (Zum Kattewall) sowie die Parkplätze zwischen den Wällen sowie am Schulzentrum (Dr.-Aloys-Wittrup-Straße) an. Auf dem Festivalgelände am Pulverturm besteht wieder ein generelles Glasverbot.

(RP)
Mehr von RP ONLINE