Rheinberg: Malen, schleifen, fliesen

Rheinberg : Malen, schleifen, fliesen

Die Stadt Rheinberg nutzt die Sommerferien, um in den Schulen und Turnhallen zu renovieren. Insgesamt werden 1,4 Millionen Euro investiert, um die Gebäude "fit" zu machen.

Die Verwaltung nutzt die Ferienwochen, um fällige Sanierungsarbeiten an städtischen Gebäuden durchzuführen. Der Zeitpunkt ist gut gewählt, denn in den Sommerferien sind vor allem Schulen und Turnhallen zumeist verwaist. Hier wird derzeit mit Hochdruck gearbeitet. Insgesamt werden 1,4 Millionen Euro investiert, um die Gebäude "fit" zu machen. Die RP stellt die wichtigsten Maßnahmen vor.

Amplonius-Gymnasium

Nachdem im Amplonius-Gymnasium bereits 2010 im Rahmen des Konjunkturpaketes II diverse energetische Sanierungsmaßnahmen ausgeführt wurden, geht die Sanierung in den Räumen des Altbaus derzeit weiter. "Es werden neue Türen eingebaut, das Parkett wird saniert, und Malerarbeiten stehen ebenfalls an", erklärt Dirk Stenger vom Fachbereich Immobilienwirtschaft der Stadt. Außerdem rücken die Arbeiter auch in der Pausenhalle an: Hier steht eine Betonsanierung auf dem Plan. Die grundlegenden "Schönheitsreparaturen" sollen in den nächsten Jahren in allen Gebäudeteilen sukzessive weitergeführt werden.

Gemeinschaftsgrundschule

Das WC-Gebäude am Standort Schulstraße erhält derzeit eine neue Fassade. Außerdem wird in der Pausenhalle der Stahlbeton saniert sowie die Dachentwässerung erneuert. Reparaturen sind auch am Nebengebäude fällig: Das betrifft den Beton.

Grundschule Budberg

An beiden Standorten werden die WC-Gebäude mit umfangreichen Baumaßnahmen modernisiert. "In erster Linie werden die Heizungs-, Sanitär- und Elektroinstallationen erneuert", berichtet Dirk Stenger. Fliesen werden verlegt und neue Türen montiert. Im Zuge der Grundsanierung wird zudem eine Behindertentoilette eingerichtet.

Turnhalle am Schulzentrum

Ganze 25 Jahre hatte die Bitumenabdichtung auf dem Dach der Großraumturnhalle schon auf dem Buckel. Zeit für eine Erneuerung, denn das Material wird mit der Zeit spröde und rissig.

Solvay-Hallenbad

Auch hier steigen die Arbeiter aufs Dach. "Mit der Erneuerung des Dachaufbaus und der Wärmedämmung handelt es sich auch hier um eine energetische Sanierung", so Dirk Stenger. Parallel dazu werden auch Reparaturen in der Schwimmhalle selbst durchgeführt.

Grundschule Orsoy

Zur Behebung des Raumproblems erhält die Klasse zum Ende der Herbstferien einen Pavillon, der zwei Klassen Platz bieten wird.

Sanierungsarbeiten werden darüber hinaus auch in der Wohnanlage Grote Gert sowie in der Alten Kellnerei vorgenommen. Im historischen Gebäude am Innenwall werden die Heizkreisverteiler neu aufgebaut. Alte Umwälzpumpen werden gegen moderne Hocheffizienzpumpen ausgetauscht; auf diese Weise will die Stadt weiter Energiekosten einsparen.

Turnhalle Budberg

Die energetische Komplettsanierung der Gebäudehülle vom Dach bis zur Dämmung an der Turnhalle Budberg ist schon fast abgeschlossen. Lediglich die frisch gesetzten Klinker werden momentan noch verfugt.

(RP)