Löschgruppe Veen der Feuerwehr Alpen unter neuer Leitung

Feuerwehr Alpen : Neuer Chef für Löschgruppe Veen

Christof Kühnen übergibt nach elf Jahren an seinen Nachfolger Martin Landscheidt. Zudem blickten die Veener Kameraden bei ihrer Hauptversammlung auf ein abwechslungsreiches Jahr zurück.

) Auch für die Löschgruppe Veen der Freiwilligen Feuerwehr Alpen neigt sich das Jahr 2019 langsam, aber sicher, dem Ende entgegen. Daher kamen die Kameraden  nun auch zu ihrer Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus am Halfmannsweg zusammen.

Neben den aktiven Kameraden der Löschgruppe und zwei Mitgliedern der Alters- und Ehrenabteilung begrüßte Löschgruppenführer Christof Kühnen auch Alpens Feuerwehrchef Michael Hartjes sowie dessen Stellvertreter Frank Coenen und Ordnungsamtsleiter Ludger. Die Wehrleute blickten in geselliger Runde auf ein Jahr mit insgesamt 34 Einsätzen zurück, die sich in 15 Brandeinsätze, 16 technische Hilfeleistungen und drei sonstige Einsätze aufteilten. Elfmal unterstützte die Löschgruppe Veen zudem die Nachbarwehren, vor allem in Xanten-Birten. Besonders in Erinnerung blieben den Kameraden mehrere große Flächenbrände, Unglücke mit Regionalzügen und ein Großbrand eines Futtermittelbetriebes in Kamp-Lintfort.

Insgesamt leisteten die Kameraden im vergangenen Jahr etwa 2100 Stunden bei Einsätzen, Übungen und Lehrgängen. Darüber hinaus freuen sie sich, dass im Sommer der Anbau für die neuen Umkleideräumlichkeiten fertiggestellt und mit neuen Spinden ausgestattet wurde. Und auch international wurden die Veener Wehrleute tätig: Das Veener Ferienlager wurde von Mitgliedern der Löschgruppe im niederländischen Wekerom besucht, wo ein Feuerwehrtag mit Spielen und Aufgaben für die Kinder auf dem Programm stand.

Personell unterstützt wurde auch die unterstützte man die dreitägige Deutsche Meisterschaft der Jugendfeuerwehren in Xanten. Und auch die die Brandschutzerziehung für den Kindergarten und eine Räumungsübung für die Grundschule wurde von der Löschgruppe Veen organisiert.

Derzeit sind 25 Kameraden am Halfmannsweg aktiv, drei Mitglieder gehören der Alters- und Ehrenabteilung an. Neben den regelmäßigen Übungsabenden und Sonderübungen zum Atemschutz besuchten die Mitglieder auch diverse Lehrgänge und Seminare, um sich für den Feuerwehrdienst aus- und fortzubilden. Als Anerkennung hierfür sprach Michael Hartjes folgende Beförderungen aus: Lukas Hegmann wurde zum Hauptfeuerwehrmann, Martin Landscheidt zum Brandinspektor befördert.

Derweil legt Christof Kühnen nach elf Jahren sein Amt als Löschgruppenführer nieder. Aus diesem Grunde wurde Landscheidt zum neuen Veener Einheitsführer ernannt. Als Stellvertreter weiß er Brandinspektor Henrik van Beek und Hauptbrandmeister Christoph Schmitz an seiner Seite. Nach dem Ende des offiziellen Teils der Jahreshauptversammlung klang der Abend in einem gemütlichen Beisammensein aus.