1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Klimaschutz: Rheinberg und Neukirchen-Vluyn wetteifern mit Solar-Dächern

Klimaschutz in Rheinberg : Premiere für den Solar-Stammtisch

Auftakt für den digitalen Stammtisch ist am 18. März: Rheinberg und Neukirchen-Vluyn kooperieren bei Klimaschutz und wollen Solardach-Fläche ausbauen.

Was sind die Vorteile von Solarstrom? Für wen rechnet sich die Installation einer Anlage? Solche Fragen können beim ersten digitalen Solar-Stammtisch im Kreis Wesel gestellt werden. Die Städte Neukirchen-Vluyn und Rheinberg, die Energie-Agentur NRW und die Verbraucherzentrale im Kreis Wesel haben das neue Format gemeinsam aufgelegt.

Ziel ist es, in lockerer Atmosphäre zu informieren und mit verschiedenen Experten ins Gespräch zu kommen. Der erste Stammtisch findet am Donnerstag, 18. März, von 18 bis 20 Uhr via Zoom digital statt. Eröffnen werden ihn die beiden Bürgermeister Ralf Köpke (Neukirchen-Vluyn) und Dietmar Heyde (Rheinberg). Mit dabei sind die Klimaschutzmanager der beiden Städte, Stephan Baur und Jens Harnack, Fabian Tenk von der Energie-Agentur und Energieberater Akke Wilmes von der Verbraucherzentrale im Kreis Wesel.

Als sogenannte Solarteure, die erfolgreich eine Photovoltaik-Anlage auf ihrem privaten Gebäude installiert haben, stehen Matthias Röder aus Neukirchen-Vluyn sowie Martin Jendrzejczyk aus Rheinberg zum Austausch zur Verfügung.

Wer sich anmelden möchte, kann sich auf der Internetseite www.klimaschutz-nv.de orientieren.

Der Solar-Stammtisch ist Teil des Aktionsprogramms zum „Wattbewerb Faktor2“, an dem sich die Rheinberg und Neukirchen-Vluyn beteiligen. Dabei geht es darum, Städte in einen Wettbewerb miteinander zu bringen, die Anzahl der Photovoltaik-Flächen zu verdoppeln und so der dezentralen Energiewende einen Schub zu geben.

Mit einem weiteren Video-Zoom-Meeting wird am Dienstag, 9. März, von 18 bis 20 Uhr, über das Thema Solar-Anlagen und den Umgang bei Steuerklärungen informiert. Frühzeitige Anmeldung ist erforderlich über folgenden Link: https://solar.metropole.ruhr/veranstaltungen/

Weitere Infos gibt es unter klimaschutz@rheinberg.de.