1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Kita Vierbaum in Rheinberg: Zwei positive Corona-Tests in der Belegschaft

Corona-Pandemie : Zwei Infektionen – Quarantäne für Kita Vierbaum

Die Kita Vierbaum in Rheinberg bleibt zwei Wochen lang geschlossen. Zwei Mitarbeiterinnen haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Den Kindern wird vom Kreisgesundheitsamt ein Test angeboten.

In der städtischen Kindertageseinrichtung an der Langacker Straße 81 in Rheinberg sind zwei Mitarbeiterinnen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach Absprache mit dem Kreisgesundheitsamt Wesel bleibe die Kita Vierbaum deshalb bis zum 2. September geschlossen, also zwei Wochen lang, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. Von der Entscheidung seien 51 Kinder betroffen.

Das Kreisgesundheitsamt habe direkt damit begonnen, die Kontaktpersonen der betroffenen Kita-Mitarbeiter zu ermitteln, erklärte die Stadtverwaltung weiter. Bei Kindern, die zu den Kontaktpersonen ersten Grades gehörten, also einen engen Kontakt gehabt hatten, würden die Eltern über das weitere Vorgehen informiert. Die Mädchen und Jungen könnten auf das Coronavirus getestet werden. Das werde vom Kreisgesundheitsamt am Donnerstag, 20. August, ab 10 Uhr in der Kita Vierbaum angeboten. Die Stadtverwaltung empfehle den Eltern dringend, diese Möglichkeit zu nutzen. Dafür sollten sie die Krankenversicherungskarte mitbringen.

  • Bundesgesundheitsminister Spahn (CDU)
    Narren in Wesel, Hamminkeln und Schermbeck : Kolping-Karneval trotz Coronavirus geplant
  • Ein Schild an einer Schule weist
    Gemeldete Infektionen im Überblick : An diesen Schulen und Kitas in NRW gibt es Corona-Fälle
  • Corona-Test (Symbolbild).
    Corona-Pandemie im Kreis Wesel : Weitere Ausbreitung offenbar vorerst wieder gestoppt

Die beiden Infektionen in der Belegschaft seien durch die Corona-Tests herausgekommen, die den Erziehern in NRW im Abstand von zwei Wochen angeboten werden, erklärte die Stadtverwaltung. Diese Möglichkeit war vom Land Anfang August eingeführt worden. Sie gilt vorerst bis zu den Herbstferien. Das Angebot richtet sich an das Personal von Schulen, Kindergärten und Kindertageseinrichtungen. Alle 14 Tage können sich die Mitarbeiter anlasslos und freiwillig testen lassen. Die Kosten übernimmt das Land NRW. In den vergangenen Tagen waren in mehreren Schulen und KItas im Kreis Wesel Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden.