1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

KAG Ossenberg hat mit einem Wettbewerb ihre Gardetänzerinnen aktiviert

Karnevals-Ausschuss Gemütlichkeit Ossenberg : Bunte Aktion mit dem Motto „Karneval gegen Corona“

Der Karnevals-Ausschuss Gemütlichkeit (KAG) Ossenberg hat einen digitalen Wettbewerb ausgelobt, um seine Gardetänzerinnen aus der Corona-Langeweile zu holen. Mit Erfolg. 50 Einsendungen sprechen für diese Aktion.

Wegen der Corona-Pandemie war bis vor kurzem auch das Training der vier Tanzgarden des Karnevals-Ausschusses Gemütlichkeit (KAG) Ossenberg untersagt. Als kleine Entschädigung und gegen die aufkommende Langeweile gab es für die Mädels, die seit Mitte März ihrem Hobby nicht mehr nachgehen konnten, einen Wettbewerb für daheim unter dem Motto „Karneval gegen Corona“ mit attraktiven Preisen in drei Disziplinen.

Die Resonanz sei mit exakt 50 Einsendungen ausgesprochen gut gewesen, berichtet der Verein. Der KAG-Jugendausschuss bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und ausdrücklich auch bei den Eltern, die die Mädels toll unterstützt hätten. „Es sind tolle Filme und Fotos eingeschickt worden. Für die Jury war es wirklich nicht leicht, die richtigen Entscheidungen zu treffen“, so KAG-Sprecher Ulrich Glanz.

Die Platzierungen in den einzelnen Wettbewerben: Im Tanz siegten Theresa Kohl mit Alina Kostomarov vor Jolina Brensing mit Sophie Noll und Lotta Grumet mit Anna-Lena Stach. Mit ihrem Bild überzeugten Ina Kobs, Lee-Ann Suhr und Lea Otto sowie Hannah Glanz. In der Kategorie Schminke und Frisur gewann Laureen Seemann vor Theresa Kohl und Lee-Ann Suhr.

Der Gruppenpreis mit der besten Beteiligung mit beachtlichen 21 Einsendungen ging an die Ossenberger Minigarde.

(RP)